Lucerne Marathon bei winterlichen Bedingungen

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt starteten am Sonntagmorgen Tausende zum 6. Lucerne Marathon. Ein Höhepunkt war heuer nebst dem Schneefall die Passage durch das KKL in Luzern. Das Publikum säumte etwas reduziert, aber lautstark die Strecke.

Merken
Drucken
Teilen
Marathonläufer unmittelbar nach dem Start auf der Haldenstrasse. (Bild: Kuno Studer / Neue LZ)

Marathonläufer unmittelbar nach dem Start auf der Haldenstrasse. (Bild: Kuno Studer / Neue LZ)

Über 7'000 Sportler begaben sich in den Kategorien Halbmarathon und Marathon auf die nasse, kalte Laufstrecke. Beim Marathon über die traditionellen 42,195 km muss in Luzern wie bisher zweimal die Strecke des Halbmarathons zurückgelegt werden. Diese führte vom Verkehrshaus via Bahnhof und Tribschen über die Horwer Halbinsel und die Luzerner Allmend zurück in die Stadt Luzern.

Insgesamt hatten sich rund 10'600 für einen Lauf am Sonntag in Luzern angemeldet. Wegen des Wetters sind wohl einige nicht gestartet. Von den Teilnehmenden hätten aber erstaunlich wenige während des Laufes aufgegeben. In allen Kategorien konnten über 8500 Personen klassiert werden. Die rund 7400 Läufer der Kategorien Marathon und Halbmarathon finden die Ranglisten auf datasport.ch.

Auch die diesjährige Ausgabe wartete mit Neuerungen und Überraschungen auf. So war die Spezialität des diesjährigen Lucerne Marathons nebst winterlichen Bedingungen sicherlich die Passage durch das Luzerner KKL. Die tiefen Temperaturen und vor allem der frische Schnee, der in der Nacht auf Sonntag die ganze Schweiz in ein weisses Gewand hüllte, stellte die Verantwortlichen des Lucerne Marathons kurzfristig vor neue Herausforderungen.

Cheerleaders beim Zieleinlauf. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
100 Bilder
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Beim Start des 5 Mile Runs. (Bild: Maria Schmid / Neue LZ)
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Wichtigste Laufvorbereitungen. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Unterhaltung im KKL. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Beste Unterhaltung im KKL. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Gekühlte Getränke bei einem Verpflegungsstand. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Bei einem Verpflegungsposten. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Bei einem Verpflegungsposten. (Bild: Maria Schmid / Neue LZ)
Relativ wenig Zuschauer auf der Seebrücke. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Der Starter bei der Arbeit. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Der OK-Chef Hansruedi Schorno. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Reto Wyss im Interview nach dem Parlamentarier-Rennen. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Louis Schelbert im Interview nach dem Parlamentarier-Rennen. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Der Fechter Max Heinzer im Interview. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Deponierte Kleider. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Deponierte Kleider. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Kleider und Müll am Strassenrand. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
6. Lucerne Marathon im Winter? (Bild: Leser Norbert W. Saul)
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Die festliche Passage im KKL. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Die festliche Passage im KKL. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Bild: Maria Schmid / Neue LZ
Die festliche Passage im KKL. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Läufer bei der Passage im KKL. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Bild: Kuno Studer / Neue LZ
Bild: Kuno Studer / Neue LZ
Bild: Kuno Studer / Neue LZ
Bild: Kuno Studer
Bild: Kuno Studer / Neue LZ
Bild: Kuno Studer / Neue LZ
Gespanntes Warten vor dem Start. (Bild: Kuno Studer / Neue LZ)
Bild: Kuno Studer / Neue LZ
Bild: Kuno Studer / Neue LZ
Spieler einer Football-Mannschaft sorgen für Ordnung beim Start. (Bild: Kuno Studer / Neue LZ)
Bild: Kuno Studer / Neue LZ
Spieler einer Football-Mannschaft sorgen für Ordnung beim Aufstellen am Start. (Bild: Kuno Studer / Neue LZ)
Bild: Kuno Studer / Neue LZ

Cheerleaders beim Zieleinlauf. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Wie die Veranstalter auf Anfrage mitteilte, hat das aktuelle Wetter aber die Durchführung nicht wesentlich beeinflusst. Beim Start um 9.00 Uhr auf der Luzerner Haldenstrasse wurden Temperaturen um den Gefrierpunkt gemessen. Es lagen zu diesem Zeitpunkt ca. 10 cm frischen Schnees. Nach Angaben der Veranstalter ist die Strecke aber schneefrei und höchstens wegen frisch gefallenen Laubblättern rutschig. Somit können den Laufenden immerhin so übliche Laufbedingungen gewährleistet werden.

kst