LUCERNE MARATHON: Halbmarathonläufer stirbt nach Kollaps

Die Freude über den 4. Lucerne Marathon wird durch einen tragischen Vorfall getrübt: Ein 35-jähriger Läufer brach kurz vor dem Ziel zusammen und starb später im Spital.

Merken
Drucken
Teilen

Der 35-jährige Mann aus der Region Luzern war Teilnehmer des Halbmarathons über 21,1 Kilometer. Nach Angaben der Veranstalter erlitt er beim Zieleinlauf vor dem Verkehrshaus einen Kollaps und brach zusammen. Er wurde noch am Unglücksort reanimiert und konnte bei Bewusstsein ins Kantonsspital gebracht werden.

Dort verstarb er im Verlaufe des Nachmittags jedoch, wie die Veranstalter am Sonntagabend mitteilten. Laut der Medienmitteilung hatte der Läufer den Wettkampf bei bester Gesundheit angetreten.

bac