LUGA: Aargau und Ägypten sind in Luzern zu Besuch

Zum 30. Mal öffnet die Luga, Zentralschweizer Erlebnismesse am 24. April ihre Tore. Der Gastkanton Aargau präsentiert sich unter dem Motto «Willkommen im 7. Himmel».

Drucken
Teilen
Teil der Luga 2008 mit dem Lunapark aus der Luft. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Teil der Luga 2008 mit dem Lunapark aus der Luft. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Für die 30. Luga rechnet die Organisatorin, die Messe Luzern AG, mit 120'000 Besuchern. Im letzten Jahr hatten effektiv 121'000 Besucher die Messe besucht. Rund 450 Ausstellende repräsentieren mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Zentralschweizer Wirtschaft, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Die Luga findet letztmals in der Ausstellungs- und Festhalle statt, die danach abgerissen und durch eine zeitgemässe Messehalle ersetzt wird. Die Messe dauert bis zum 3. Mai.

Nachbarkanton stellt sich vor
Der Gastkanton Aargau zeigt sich sowohl von seiner touristischen Seite als auch als Wirtschaftsstandort und als Kanton zum Leben und Wohnen. «Natürlich engagiert» nennt sich die Sonderschau des Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverbandes zu seinem 150. Geburtstag. Die Besucher erhalten Einblick in die heutige landwirtschaftliche Produktion. Luzerner Bäuerinnen schwingen zudem in der Kocharena – moderiert von Kochpapst und Buchautor Herbert Huber – wiederum zusammen mit Prominenten die Kochlöffel.

Die Sonderschau «Fischen und Jagen im Kanton Luzern» zeigt mit einer Fotoarena, der wahrscheinlich grössten Revierkarte der Welt und mit Publikumsfischen, wie heute im Kanton Luzern Wildbestände und Fische als natürliche Ressource genutzt werden. Weitere Sonderschauen sind «Energie», «Zoll und Grenzwache», «Luzern spielt» sowie der Auftritt der Luzerner Landeskirchen.

Kapellbrückenbilder-Kopien
Der Luzerner Rechtsanwalt und Kunstliebhaber Jost Schumacher liess die beim Brand der Kapellbrücke im Jahr 1993 verbrannten Bilder kopieren. 100 dieser Kopien können an der Luga betrachtet werden. Ägypten stellt sich als Gastland vor – mit einem bazarartigen Stand und einer Kulturwoche des Schweizerisch-Ägyptischen Kulturclubs. Das Programm umfasst Tänze, Vorträge, Lesungen, Filme und Zauberei.

Täglich findet in der Arena eine Aargauer Pferdeshow mit Sportpferden und Freibergern. Auch die Tierschau steht ganz im Zeichen des Gastkantons: Alle Tiere kommen aus dem Aargau. Am Freitag, 2. Mai messen sich die Luzerner und die Aargauer Tierzüchter bei einem Kantonscup. Auch Hunde stehen im Scheinwerferlicht – beim Agility, bei Vorführungen der Grenzwächter und ihren Hunden und bei Demonstrationen von Rettungshunden.

scd