LUKASKIRCHE: Kirche soll ihren Garten öffnen

Das Gemeinde­zentrum der Kirche im Vögeligärtli muss saniert werden. Davon soll auch die Öffentlichkeit profitieren.

Drucken
Teilen
Die Lukaskirche - mit Gemeindezentrum im unteren Bereich. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Die Lukaskirche - mit Gemeindezentrum im unteren Bereich. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

850 000 Franken beantragt der Kirchenvorstand der reformierten Kirche Luzern beim Grossen Kirchenrat. Dies, um die Gesamtsanierung des Gemeindezentrums der Lukaskirche im Vögeligärtli zu planen. Die Sanierung des Gemeindezentrums ist dringend nötig. Die letzte grosse Sanierung fand vor über 30 Jahren statt, der Lukassaal befindet sich seit 80 Jahren praktisch noch im Urzustand. Was konkret geplant ist, will Hansedi Blatter, zuständig für das Bauressort im Kirchenvorstand, nicht vorwegnehmen. «Die definitive Planung beginnt erst, nachdem der Kredit gesprochen worden ist», sagt Blatter. Doch er verrät, in welche Richtung es gehen soll: «Wir streben eine möglichst vielseitige Nutzung der Räumlichkeiten im Gemeindezentrum an.» Ins Sanierungsprojekt einbezogen werden soll auch der Garten vor der Lukaskirche. Dieser soll noch stärker zum angrenzenden Vögeligärtli hin geöffnet und für die Öffentlichkeit besser zugänglich werden.

Dominik Weingartner