LUSTAT: Gemeinden verbuchen jährlich 2 Milliarden

Die 87 Luzerner Gemeinden wenden jährlich zwei Milliarden Franken auf. Rund die Hälfte der Ausgaben entfällt auf das Bildungs- und das Sozialwesen.

Drucken
Teilen
Blick auf die Horwer Seebucht. (Archivbild Pius Amrein/Neue LZ)

Blick auf die Horwer Seebucht. (Archivbild Pius Amrein/Neue LZ)

Die neue Publikation von Statistik Luzern (Lustat) stellt die Ergebnisse von 17 Jahren Gemeindefinanzstatistik dar. Seit der Jahrtausendwende hat sich die finanzielle Lage der Luzerner Gemeinden im Allgemeinen stark verbessert, besonders die finanzschwachen Gemeinwesen verbesserten ihre Haushaltslage.

2008 wendeten die Gemeinden pro Einwohner durchschnittlich 1754 Franken für das Bildungswesen auf. Stark an Gewicht gewann in den letzten zwei Jahrzehnten zudem das Sozialwesen.

rem