LUZERN: 1 Baum, 400 Kugeln, 2500 Lämpchen

Vor der Hofkirche steht dieses Jahr bereits zum 26. Mal der traditionelle Weihnachtsbaum. Die 20 Meter hohe Weisstanne stammt aus der Region.

Drucken
Teilen
Der Baum wurde am Donnerstagabend auf der Verkehrsinsel beim Schweizerhof aufgestellt. (Bild: PD)

Der Baum wurde am Donnerstagabend auf der Verkehrsinsel beim Schweizerhof aufgestellt. (Bild: PD)

Was 1991 zum 50. Geburtstag der Migros Luzern startete, ist zur alljährlichen Tradition geworden: Der Kulturprozent-Weihnachtsbaum auf der Verkehrsinsel beim Luzernerhof in der Stadt Luzern. Seit Donnerstagabend steht der festlich geschmückte Baum, teilt die Genossenschaft Migros Luzern mit.

Damit die 20 Meter hohe Weisstanne in weihnachtlichem Glanz erstrahlt, arbeitet das 15-köpfige Dekorationsteam auf Hochtouren. «Während zwei Nächten schmücken wir den Baum mit rund 2500 Lämpchen und über 400 Weihnachtskugeln», lässt sich Sabrina Blaser, Teamleiterin Dekoration, in einer Mitteilung zitieren.

Eine der grössten Herausforderungen sei dabei den Baum so zu fällen und zu transportieren, dass er keinen Schaden nehme. Die Weisstanne stammt in diesem Jahr aus Ebnet im Entlebuch. Zu den Geschenken des Grossverteilers zählen auch die Bäume vor dem MParc Ebikon und dem Sarnencenter in Sarnen.

pd/rem

Ein 15-köpfiges Dekorationsteam der Migros schmückt den Baum. (Bild: PD)

Ein 15-köpfiges Dekorationsteam der Migros schmückt den Baum. (Bild: PD)

Am Ende leuchten rund 2500 Lämpchen. (Bild: PD)

Am Ende leuchten rund 2500 Lämpchen. (Bild: PD)

Die 20 Meter hohe Weisse wird in einem Wald in Ebnet im Entlebuch gefällt. (Bild: PD)

Die 20 Meter hohe Weisse wird in einem Wald in Ebnet im Entlebuch gefällt. (Bild: PD)

Eine der grössten Herausforderungen ist den Baum so zu fällen und zu transportieren, dass er keinen Schaden nimmt. (Bild: PD)

Eine der grössten Herausforderungen ist den Baum so zu fällen und zu transportieren, dass er keinen Schaden nimmt. (Bild: PD)