Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LUZERN: 149 Betroffene suchten 2015 Schutz im Frauenhaus

Immer häufiger wenden sich Frauen wegen Zwangsheirat an das Frauenhaus in Luzern. Der Hauptgrund für einen Eintritt ist allerdings nach wie vor die häusliche Gewalt.
Im vergangenen Jahr suchten 149 Frauen und Kinder Schutz im Frauenhaus in Luzern. (Symbolbild) (Bild: Archiv / Neue LZ)

Im vergangenen Jahr suchten 149 Frauen und Kinder Schutz im Frauenhaus in Luzern. (Symbolbild) (Bild: Archiv / Neue LZ)

Das Frauenhaus in Luzern bietet Schutz für misshandelte Frauen. Seit mehreren Jahren ist es auch Anlaufstelle für von Zwangsheirat betroffene oder bedrohte junge Frauen, wie der Verein zum Schutz misshandelter Frauen mitteilt.

«Die Anzahl der von Zwangsheirat betroffenen Frauen, die im Frauenhaus beraten und begleitet werden, ist zunehmend», erklärt Co-Leiterin Andrea Wechlin. Wie die Erfahrung des Frauenhauses Luzern zeigt, sind Betroffene häufig bereits in ihrer Kindheit und Jugend Druck, Zwang und Misshandlung ausgesetzt. Eine adäquate altersgerechte und freie Entwicklung fehlt.

Die Zwangsheirat ist seit Juli 2013 in der Schweiz ein Offizialdelikt. «Die soziale Situation von Betroffenen ist schwierig. Sie sind oft sehr jung und wenn sie sich wehren und ein Strafverfahren anstossen, riskieren sie, ihr gesamtes familiäres Umfeld zu verlieren», sagt Wechlin.

Häusliche Gewalt ist Hauptgrund für Eintritt

Der Hauptgrund für einen Frauenhaus-Eintritt ist allerdings nach wie vor häusliche Gewalt. Im vergangenen Jahr nahmen insgesamt 78 Frauen mit 71 Kindern Schutz, Unterkunft und Beratung in Anspruch. Die 24-Stunden-Hotline wurde 2015 über 1000 Mal von Direktbetroffenen, Angehörigen und Fachpersonen kontaktiert.

pd/chg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.