Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LUZERN: 20-jähriger Mann im Rotsee ertrunken

Eine Abkühlung im Rotsee endete für einen Mann aus Somalia tödlich. Der 20-Jährige ging mit Kollegen schwimmen, tauchte mehrmals ab und ertrank.
Die nächtliche Abkühlung im Rotsee wurde dem 20-jährigen Somalier zum Verhängnis. (Symbolbild Neue LZ)

Die nächtliche Abkühlung im Rotsee wurde dem 20-jährigen Somalier zum Verhängnis. (Symbolbild Neue LZ)

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht auf Sonntag, kurz vor Mitternacht, am Rotsee in der Stadt Luzern. Eine Gruppe von vier Personen war im Bereich vom Rudersportzentrum am Rotsee unterwegs. Drei Personen aus der Gruppe entschlossen sich im See schwimmen zu gehen.

Ein 20-jähriger Mann aus Somalia tauchte mehrmals ab und ertrank, wie die Luzerner Polizei am Montag mitteilte. Seine Leiche wurde von Polizeitauchern der Luzerner Polizei ca. 5 Meter vom Ufer entfernt aus einer Tiefe von 3 Metern geborgen.

Der Mann wurde von seinen Kollegen als «schlechter» Schwimmer beschrieben. Die drei anderen Personen wurden von einem Notfallseelsorger betreut.

pd/zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.