LUZERN: 21-Jähriger unter Alkohol und Drogen am Steuer

Die Polizei hat einen Autofahrer festgenommen, der sich einer Verkehrskontrolle entzog und flüchtete. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

Pd/Nop
Drucken
Teilen
Der Autofahrer entzog sich einer Kontrolle. (Symbolbild Keystone)

Der Autofahrer entzog sich einer Kontrolle. (Symbolbild Keystone)

Am frühen Samstagmorgen gegen 6.30 Uhr führte die Luzerner Polizei an der Obergrundstrasse in Luzern eine Verkehrskontrolle durch. Als die Polizei einen Autofahrer stoppen wollte, flüchtete dieser mit massiv übersetzter Geschwindigkeit in Richtung A2. Nachdem er die Autobahn über die Ausfahrt Emmen-Süd verlassen hatte, stellte er das Auto an der Lindenheimstrasse in Emmenbrücke ab und flüchtete zu Fuss weiter. Das Auto war stark beschädigt, weil der Fahrer während der Flucht eine Leitplanke touchiert hatte.

Nach intensiven Abklärungen der Polizei konnte der 21-jährige Schweizer telefonisch kontaktiert werden. Er stellte sich am Samstagmittag der Polizei. Gemäss ersten Ermittlungen war er geflüchtet, weil er unter Drogen- und Alkoholeinfluss stand. Beim Beschuldigten handelt es sich um einen Berufschauffeur. Den Führerausweis (Kat. C) hatte er auf Probe. Dieser wurde ihm abgenommen.