LUZERN: 360 Personen an Pilatus-Putzete

An der «Pilatus-Putzete» haben am Samstag eine Rekordanzahl von 360 Personen die Bergwanderwege wieder Instand gesetzt. Sie leisteten über 3000 Stunden Freiwilligenarbeit.

Merken
Drucken
Teilen
Fleissige Helfer am Samstag an der Pilatus-Putzete. (Bild: pd)

Fleissige Helfer am Samstag an der Pilatus-Putzete. (Bild: pd)

Mit Pickeln, Schaufeln, Spitzhacken, Motorsägen, Seilen, Rundholz und Eisenpfosten ausgerüstet, wurden am Samstag die von Schnee und Geröll teilweise schwer beschädigten Bergwege dank der Hilfe von 360 Freiwilligen wieder Instand gestellt. Bis in den Mittag wurden neue Tritte angelegt oder repariert, Fallholz entfernt und notwendige Sicherungen kontrolliert oder ersetzt. Erfreulicherweise musste nebenbei wenig Abfall eingesammelt werden, wie die Organisatoren mitteilen.

Im Rahmen des Jubiläums «125-Jahre Zahnradbahn Pilatus» machten zusätzlich 50 Personen aus der ganzen Schweiz mit. Die Pro Pilatus dankt allen 360 Aktiven und den 24 Gruppenleitern, die über 3000 Stunden
Freiwilligenarbeit geleistet haben, ebenso den grosszügigen Sponsoren und den Gemeinden rund um den Pilatus, die kostenlos Material und Fahrzeuge für diesen Grosseinsatz zur Verfügung stellten.

pd/nop