LUZERN: 40 Zimmer für Menschen in Notsituationen

Für Menschen mit speziellem Unterstützungsbedarf will der Verein «Die Pension» 40 Zimmer bereitstellen. Zwei Wohnhäuser am Zihlmattweg wechseln deshalb am Freitag den Besitzer.

Drucken
Teilen
Die beiden Häuser am Zihlmattweg werden Menschen in schwierigen Situationen eine Unterkunft bieten. (Bild: PD)

Die beiden Häuser am Zihlmattweg werden Menschen in schwierigen Situationen eine Unterkunft bieten. (Bild: PD)

Die Brockenhaus-Gesellschaft Luzern kauft die Liegenschaft, um sie anschliessend dem Verein «Die Pension» zu Sonderkonditionen zu vermieten. Die Pension ist für Menschen gedacht, die in Not geraten, wenn die aktuelle Wohnsituation plötzlich wegbricht. Gründe dafür können Probleme in der Familie, im sozialen Umfeld oder ausserordentliche psychische Belastungen sein. Dann braucht es in kurzer Zeit eine unkomplizierte Lösung.

Unterkunft und Unterstützung

Am Zihlmattweg 9/11 in Luzern werden 40 einfach eingerichtete Zimmer mit WC und Dusche zur Verfügung stehen. Die Monatsmiete soll gemäss Mitteilung des Vereins bei 1250 Franken liegen. Mit diesem Betrag bezahlen die Mieter nicht nur die Räumlichkeit, sondern auch die Reinigung der Zimmer, das Wechseln der Bettwäsche sowie einen Waschsalon für die persönliche Wäsche. Frühstück und Kurzberatungen sind ebenfalls in den Pensionspreisen enthalten.

Die Brockenhaus-Gesellschaft übernimmt als neue Besitzerin einen Teil der nötigen Investitionen in die Liegenschaften. Rund 1,5 Millionen Franken muss der Verein «Die Pension» selber aufzubringen. Er hofft dabei auf einmalige Unterstützungsleistungen und Spenden.

pd/cv