LUZERN: 80 marschieren durch Luzern – ohne Bewilligung

Am Mittwochabend haben sich rund 80 Personen an einer unbewilligten Demonstration für die Rechte der Flüchtlinge eingesetzt. Die Polizei hat die Kundgebung toleriert und schritt nicht ein.

Drucken
Teilen
Die Demonstranten auf der Grendelstrasse in der Altstadt. (Bild: zvg)

Die Demonstranten auf der Grendelstrasse in der Altstadt. (Bild: zvg)

Mehrere Dutzend Personen haben sich am Mittwochabend auf dem Theaterplatz versammelt, um auf die Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer aufmerksam zu machen. Ziel der Demonstration war laut Angaben eines Sprechers der Aktionsgruppe, einen sogenannten Flashmob auf dem Bahnhofplatz durchzuführen. Dieser sei von der Polizei verhindert worden.

Darauf zogen gemäss Angaben der Aktionsgruppe rund 150 Personen über die Seebrücke. Die Polizei spricht von 80 Teilnehmern. Auf Transparenten waren Parolen wie «Eure Rassistische Gleichgültigkeit kotzt uns an!» zu lesen.

Polizei toleriert Kundgebung

Die bunte Schar zog auf der Route Grendelstrasse, Weggis- Rössli- und Kramgasse zurück zum Theaterplatz. Anschliessend zogen die Demonstranten auf die Pilatusstrasse. Nach einigen Reden auf dem Bahnhofplatz wurde die Demonstration beendet.

Nach Angaben der Polizei verlief die Demonstration friedlich.Ein Gesuch für eine Bewilligung durch die städtischen Behörden war nicht eingereicht worden. Beim Passieren der Hauptverkehrsachsen kam es zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen.

Ermittlungen eingeleitet

Auf der Route wurden vereinzelt Rauchpetarden und Handlichtfackeln gezündet. Diesbezüglich hat die Polizei Ermittlungen eingeleitet.Aber Sachbeschädigungen hat die Polizei keine festgestellt. Zu Festnahmen kam es nicht.

pd/rem

Mehr zum Thema am 24. April in der Neuen LZ.

Die Demonstranten beim Luzerner Theater. (Bild: zvg)

Die Demonstranten beim Luzerner Theater. (Bild: zvg)

Laut Angaben der Aktionsgruppe kamen rund 150 Teilnehmer. (Bild: zvg)

Laut Angaben der Aktionsgruppe kamen rund 150 Teilnehmer. (Bild: zvg)

Eine Rauchpedarde verqualmt den die Rössligasse (Bild: PD)

Eine Rauchpedarde verqualmt den die Rössligasse (Bild: PD)