LUZERN: A2: Rinder machen Fahrbahn unsicher

Auf den Strassen im Kanton Luzern ist es am Wochenende zu drei Zwischenfällen gekommen. Nebst Unfällen mit mehreren Verletzten verlor ein Lenker mit Anhänger seine Rinder auf der Autobahn.

Drucken
Teilen

Am Samstagabend, um zirka 19.15 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A2 vor dem Tunnel Spier ein kurioser Zwischenfall: Ein Autolenker mit Viehanhänger kam ins Schlinger, wobei der Anhänger abgerissen wurde und seitlich liegend auf der Fahrbahn zum Stillstand kam. Unverletzt verliessen vier sich darin befindende Angus-Rinder den Anhänger und liefen auf die Autobahn, wie die Luzerner Polizei mitteilte.

Schlussendlich konnten die Rinder auf der Fahrbahn zusammengetrieben und eingefangen werden. Dazu musste die Autobahn A2 zwischen Hergiswil und Horw für rund eine Stunde gesperrt werden. Kurzzeitig kam es zu einer Staulänge von zirka vier Kilometern. Die genauen Umstände des Unfalls werden nun abgeklärt.

Kollision: Fünf Personen verletzt

Rund drei Stunden später kam es in Kriens – Kreuzung Horwerstrasse/Arsenalstrasse – zu einer massiven Frontalkollision zwischen zwei Autos. Eine Autofahrerin mündete mit ihrem Auto von der Arsenalstrasse in die vortrittsberechtigte Horwerstrasse ein. Ein auf der Horwerstrasse aufwärts in Richtung Dorfzentrum Kriens fahrender Autolenker prallte dabei in das einmündende Auto. Insgesamt wurden fünf Personen verletzt, wovon drei ins Kantonsspital gebracht werden mussten. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 30'000 Franken.

Dagmersellen: Auffahrkollision auf A2

Einige Stunden zuvor, am Samstagmittag, hat sich in Dagmersellen auf der A2 eine Auffahrkollision zwischen drei Autos ereignet. Eine auf dem Überholstreifen vorausfahrende Autofahrerin musste ihr Auto leicht abbremsen. In der Folge kam es zu einer Auffahrkollision, bei welcher zwei nachfolgende Autos jeweils gegen das Heck des vorausfahrenden Wagens fuhren, wie die Luzerner Polizei mitteilt. Ein Autofahrer sowie sein Beifahrer wurden leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 26'000 Franken.

pd/chg