LUZERN: Absage an neues VBL-Depot

In Ebikon entsteht kein zweites VBL-Depot: Die Kirchgemeindeversammlung der katholischen Kirche hat den Baurechtsvertrag mit der Schmid Immobilien AG abgelehnt.

Drucken
Teilen
Auf diesem Grundstück der Kirchgemeinde im Ebikoner Riedholz hätte das neue VBL-Busdepot gebaut werden sollen. (Archivbild Dominik Wunderli)

Auf diesem Grundstück der Kirchgemeinde im Ebikoner Riedholz hätte das neue VBL-Busdepot gebaut werden sollen. (Archivbild Dominik Wunderli)

Der Vertrag wurde am Montagabend mit 69 zu 50 Stimmen abgelehnt. Zuletzt hatte sich Widerstand gegen die Pläne der Verkehrsbetriebe Luzern (VBL) gebildet (wir berichteten).

Auf einem 8900 Quadratmeter grossen Grundstück im Gebiet Halten, das der Kirchgemeinde gehört, sollte ein ­neues Busdepot für die VBL entstehen. Die Schmid Immobilien AG hätte als Bauherrin fungiert. Nun muss die VBL ein anderes Grundstück für das geplante Busdepot suchen. Laut Sprecher Christian Bertschi ist es das Ziel, im Rontal einen Zweitstandort zu erstellen.

red