LUZERN: Abstimmungen: CVP sagt zweimal Nein

Drucken

Die CVP Kanton Luzern hat in Emmenbrücke die Parolen für die bevorstehenden Abstimmungen gefasst. Zur kantonalen Volksinitiative der SP «Zahlbares Wohnen für alle» sagten die Delegierten klar Nein. Einen ungemein schweren Stand hatte auch die nationale Initiative «No Billag» – auch sie wurde fast einstimmig abgelehnt. Damit folgte die Luzerner CVP dem Votum des Schwyzer Nationalrats Alois Gmür sowie der Schweizer Mutterpartei. (jon)