LUZERN: Adi Achermann ist neuer Polizeikommandant

Seit dem Abgang von Beat Hensler vor einem halben Jahr leitet Adi Achermann (50) als interimistischer Kommandant die Luzerner Polizei. Nun hat der Regierungsrat den Interims-Kommandanten zum neuen Kommandanten gewählt.

Drucken
Teilen
Adi Achermann ist neuer Kommandant der Luzerner Polizei. (Bild: PD)

Adi Achermann ist neuer Kommandant der Luzerner Polizei. (Bild: PD)

Die Wahl von Adi Achermann erfolgte an der ordentlichen Regierungsratssitzung von Freitag, wie das Justiz- und Sicherheitsdepartement am Montag mitteilte. Die Wahl eines zum neuen Kommandanten der Luzerner Polizei wurde nach dem Abgang des bisherigen Kommandanten Beat Hensler im Zuge der Polizeikrise notwendig.

Gespräche mit vier Bewerbern

Auf die Stellenausschreibung von Mitte Februar 2014 ging eine Reihe von sehr qualifizierten Bewerbungen ein. Mit vier Bewerbern führte Regierungsrätin Yvonne Schärli-Gerig, Vorsteherin des Justiz- und Sicherheitsdepartementes, gemeinsam mit der kantonalen Dienststelle Personal Gespräche. Die Kandidaten durchliefen zudem ein externes Assessment-Verfahren. Alle vier Anwärter erwiesen sich im gesamten Auswahlverfahren als in diese Funktion wählbar.

Am 20. Mai 2014 präsentierten sich die vier Kandidaten dem Gesamtregierungsrat. Dieser hat nun den bisherigen Interims-Kommandanten Adi Achermann zum neuen Kommandanten ernannt.

Positive Wahrnehmung der Polizeiarbeit gefestigt

Achermann hat das Korps der Luzerner Polizei in der nicht einfachen Situation nach dem Ausscheiden seines Vorgängers seit dem 16. Dezember 2013 ad interim übernommen. Unter seiner Führung konnten erste wichtige Arbeiten zur Reorganisation der Führungsstrukturen und von Abläufen in der Luzerner Polizei umgesetzt werden. Weiter ist es ihm gelungen, die Situation im Polizeikorps zu beruhigen und dafür zu sorgen, dass die Geschäftsleitung und Mitarbeitenden der Polizei ihre Aufgaben professionell und zielorientiert erfüllen können. Damit hat Achermann auch in der Öffentlichkeit die positive Wahrnehmung der Polizeiarbeit wieder festigen können.

Auf die Wahl des Kommandanten folgt nun das Auswahlverfahren für die ebenfalls zu besetzende Stelle einer Stellvertreterin oder eines Stellvertreters des Kommandanten.

pd/zim

Das ist der neue Kommandant der Luzerner Polizei

pd/zim. Adi Achermann ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern. Er lebt in Rothenburg. Achermann studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bern und schloss sein Studium 1990 ab. 1993 erwarb er das Luzerner Anwaltspatent. Danach arbeitete er als Gerichtsschreiber am Luzerner Obergericht und später als Amtsschreiber beim Amtsstatthalteramt Luzern.

Von 1999 bis 2006 leitete Achermann als Kantonaler Untersuchungsrichter die Abteilung Organisierte Kriminalität der Staatsanwaltschaft Luzern. In dieser Zeit arbeitete er bereits intensiv mit der Luzerner Polizei zusammen.

Ab 2007 war Achermann Stabschef der Staatsanwaltschaft Luzern und Leiter der Zentralen Dienste. In dieser Funktion hat er als Verantwortlicher das Projektmanagement diverser Grossprojekte geleitet, darunter die Reorganisation der Strafverfolgungsbehörden.