LUZERN: «Allmend rockt» findet nicht statt

Kein Rockkonzert diesen Sommer in der Swissporarena: Die Veranstalter von «Allmend rockt» geben forfait.

Drucken
Teilen
Gölä während dem Auftritt in der Allmend. (Bild Philipp Schmidli)

Gölä während dem Auftritt in der Allmend. (Bild Philipp Schmidli)

Lange haben die Veranstalter des «Allmend Rockt» an der Ausgabe 2015 gearbeitet, Austragungsdatum und Infrastruktur für das zweite Festival waren bereits gebucht, die Planung relativ weit fortgeschritten. Doch nun kommt das Aus: In der Swissporarena findet diesen Sommer kein «Allmend rockt» statt, wie die Veranstalter mitteilen.

Die Situation auf dem Künstlermarkt habe sich «als äusserst schwierig» präsentiert. Das Angebot an Künstlern sei «ziemlich ausgetrocknet» oder aber es wurden Gagen gefordert, die ein wirtschaftliches Gelingen dieses Grossanlasses zu einem nicht annehmbaren Risiko werden liessen. Obwohl die Veranstalter bis zum Schluss alles versucht haben und die Verhandlungen mit einem internationalen Hochkaräter sehr nahe am Abschluss standen, entschied schlussendlich die Vernunft.

Die Veranstalter betonen, dass «Allmend rockt» 2016 wieder stattfinden soll, um den Event laut eigenen Aussagen «nachhaltig in der Schweizer Festivallandschaft zu platzieren».

rem

Gölä war für das grosse Finale besorgt. (Bild: Philipp Schmidli)
16 Bilder
Bild: Philipp Schmidli
Bild: Philipp Schmidli
Bild: Philipp Schmidli
John Prakesh gab seine Abschiedsvorstellung als Sänger der Gruppe Shakra. (Bild: Keystone)
Fans von The BossHoss während deren Auftritt. (Bild: Philipp Schmidli)
The BossHoss. (Bild: Philipp Schmidli)
Legten sich mächtig ins Zeug. Die Berliner Band The BossHoss. (Bild: Philipp Schmidli)
The BossHoss. (Bild: Philipp Schmidli)
The BossHoss. (Bild: Philipp Schmidli)
The BossHoss. (Bild: Philipp Schmidli)
The BossHoss. (Bild: Philipp Schmidli)
The BossHoss. (Bild: Philipp Schmidli)
Bild: Philipp Schmidli
Bild: Philipp Schmidli
Bild: Philipp Schmidli

Gölä war für das grosse Finale besorgt. (Bild: Philipp Schmidli)