Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Alt Rektor Peter Zosso ist gestorben

Peter Zosso-Widler, langjähriger Rektor der Kantonsschule Rothen in Reussbühl, ist am Sonntagabend nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 63 Jahren gestorben.
Der ehemalige Kantonsschulrektor und CV-Kantonsrat Peter Zosso (Archiv). (Bild: Eveline Beerkircher (Littau, 17. Juni 2007))

Der ehemalige Kantonsschulrektor und CV-Kantonsrat Peter Zosso (Archiv). (Bild: Eveline Beerkircher (Littau, 17. Juni 2007))

Zosso war erst vor kurzem nach 17-jähriger Tätigkeit als Rektor der Kantonsschule Rothen in Pension gegangen. In dieser Zeit führte er dort zusammen mit seinem Schulleitungsteam die Gymnasialreform bis 2005 um. In der Kanti Reussbühl, dem Gymnasium mit dem kantonsweit höchsten Migrationsanteil, förderte Peter Zosso zudem mit neuen Lehrgängen Sprachen, Kultur, politisches Verständnis und gesellschaftliche Verantwortung.

Menschenrechte und Klimaschutz

Unter anderem führte Zosso obligatorische Fremdsprachenaufenthalte mit Praktika in einer Schweizer Landessprache sowie das Austauschsemester im Schwerpunktfach Spanisch ein. Langfristige Schulprojekte in den Bereichen Klimaschutz, politische Bildung sowie Menschenrechte mit jährlichen Projekttagen wurden ebenfalls Teil der Schulbildung. Zur optimalen Vorbereitung auf ein späteres Universitätsstudium entwickelte die Schule zudem ein Lehrprogramm für selbstorganisiertes Lernen (SOL), das über alle Klassenstufen hinweg greift. Auch die umfassende Sanierung und Modernisierung des im Jahr 1970 errichteten Schulgebäudes nach zeitgemässen und ökologischen Minergie-Standards gehörten zu den wichtigen Stationen in Peter Zossos 17-jähriger Amtszeit als Rektor der Kanti Reussbühl.

Peter Zosso war studierter Anglist und Historiker. Von 2007 bis 2015 war er CVP-Kantonsrat. Als damaliger Fraktionschef der CVP Littau war er auch eine der treibenden Kräfte für die Fusion Littau/Luzern 2010.

hb

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.