LUZERN: Am 31. Dezember fährt das Motorschiff Rigi zum letzten Mal

Über 61 Jahre hat das Motorschiff Rigi auf dem Vierwaldstättersee verbracht, am Samstag fährt es zum allerletzten Mal über den See.

Drucken
Teilen
Die MS Rigi im Kreuztrichter auf Höhe Meggenhorn. Das Schiff wird am 31. Dezember aus dem Verkehr gezogen. (Bild: Leserbild: Daniel Eichenberger)

Die MS Rigi im Kreuztrichter auf Höhe Meggenhorn. Das Schiff wird am 31. Dezember aus dem Verkehr gezogen. (Bild: Leserbild: Daniel Eichenberger)

Das 47 Meter lange Motorschiff Rigi wird am 31. Dezember 2016 um 13.12 Uhr das letzte Mal von Luzern nach Flüelen und wieder zurück fahren. Die Ankunft in Luzern ist um 18.41 Uhr. Kurt Hunziker, Verantwortlicher der «Rigi», hat am Samstag ebenfalls seinen letzten Tag als Schiffsführer auf dem Vierwaldstättersee. Nach 42 Dienstjahren geht er zusammen mit «seinem» Schiff in den Ruhestand. «Es wird eine sehr schöne, aber auch traurige letzte Fahrt werden», lässt sich der angehende Pensionär in einer Mitteilung der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) AG zitieren.

Die SGV zieht das renovationsbedürftige Motorschiff Rigi, auf dem bis zu 600 Personen Platz finden, aus dem Verkehr. Mit der Einführung des neuen, noch namenslosen Motorschiff im Mai 2017 wird die Flotte wieder komplett sein (wir berichteten »).

Den Namen «Rigi» bekam das 1952-55 erbaute Motorschiff von seinem Vorgänger-Schiff, dem Dampfschiff Rigi, welches von 1848 bis 1952 im Einsatz war und heute im Verkehrshaus zu besichtigen ist. Am 2. Juli 1955 erfolgte die Jungfernfahrt. Während der letzten 61 Jahre hat die «Rigi», eines von total 19 Schiffe der SGV, über 2,2 Millionen Kilometer auf dem Vierwaldstättersee zurückgelegt, was täglich rund 140 Kilometern entspricht.

Hinweis: Das kulinarische Angebot wird für die Schlussfahrt ausgebaut. Während der Fahrt ist für musikalische Unterhaltung gesorgt.

pd/rem

Die erste Fahrt auf dem See: MS 2017 am 20. Oktober vor Kastanienbaum. (Bild: Leserbild Stefan Zürrer)

Die erste Fahrt auf dem See: MS 2017 am 20. Oktober vor Kastanienbaum. (Bild: Leserbild Stefan Zürrer)