LUZERN: Angetrunken auf der A2 ins Schleudern geraten

Am frühen Dienstagmorgen verursachte ein 34-jähriger Autofahrer auf der A2 einen Selbstunfall. Der alkoholisierte Lenker verletzte sich und wurde vom Rettungsdienst 144 in das Spital gefahren.

Drucken
Teilen
Das Unfallauto erlitt Totalschaden. (Bild: Luzerner Polizei)

Das Unfallauto erlitt Totalschaden. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Dienstagmorgen um 2.15 Uhr fuhr ein 34-jähriger Autofahrer auf der A2 von Luzern in Richtung Emmen. In der Rechtskurve nach dem Reussporttunnel geriet das Auto ins Schleudern und prallte gegen Betonelemente, wie die Luzerner Polizei mitteilte.

Der alkoholisierte Fahrer wurde beim Aufprall verletzt und musste vom Rettungsdienst 144 ins Luzerner Kantonsspital gefahren werden. Das Auto erlitt Totalschaden.

Bis kurz vor 5 Uhr musste ein Fahrstreifen der A2 Fahrtrichtung Norden wegen Reinigungsarbeiten gesperrt werden.

pd/zim