LUZERN: Angy Burris Gitarren werden versteigert

Verschiedene Instrumente von Angy Burri kommen unter den Hammer. Aus dem Erlös soll ein Museum finanziert werden.

Drucken
Teilen
Wird versteigert: Gitarre von Angy Burri, hier bei einem Auftritt am Westernball auf der Allmend Luzern. (Archivbild Neue LZ)

Wird versteigert: Gitarre von Angy Burri, hier bei einem Auftritt am Westernball auf der Allmend Luzern. (Archivbild Neue LZ)

Am 4. Oktober werden in Werthenstein Gitarren und weitere Musikgeräte von Angy Burri versteigert. Der Gewinn kommt vollumfänglich dem geplanten Angy-Burri-Museum zu Gute, wie es in einer am Donnerstag verschickten Einladung heisst. Die Versteigerung findet auf dem Grundstück von Andreas Schöpfer, Präsident der Interessengemeinschaft Angy Burri, statt. Diese hat alle Gegenstände aus dem Nachlass von Angy Burri gekauft und will ein Museum realisieren. Wo es zu stehen kommt, ist noch offen. Die Verantwortlichen informieren am 4. Oktober. Derzeit lagern die persönlichen Gegenstände Burris an verschiedenen Orten.

Schöpfer ist bekannt als «Cowboy Coffee». Unter diesem Namen verkauft er seinen eigenen Kaffee und reist dabei mit einem Planwagen – dem sogenannten «Chuckwagon» – an verschiedene Anlässe und Festivals.

Das Luzerner Stadtoriginal Angy Burri starb am 22. Dezember 2013 mit 74 Jahren an Herzversagen.

Programm vom 4. Oktober

ab 10 Uhr: Angy’s Saloon und die Cowboy Coffee Ranch sind geöffnet
12 bis 13 Uhr: Besichtigung der zur Versteigerung stehenden Gitarren und Musikgeräten
13.30 Uhr: Info-Konferenz zum Angy Burri Museum, umrahmt von indianischen Trommelklängen.
14 Uhr: Versteigerung
20 Uhr: Benefizkonzert mit Live-Band. Eintritt 15.15 Uhr Franken.

Angy Burri in einer Aufnahme auf dem Jahre 2011. (Archivbild Neue LZ)
17 Bilder
Angy Burri besichtigt am 2. April 2004 eine seiner Lieblingspistolen, die Colt Walker 1847, anlässlich der Eröffnung der Waffen-Sammlerbörse auf der Luzerner Allmend. (Bild: Keystone)
Angy Burri schöpft 2009 auf dem Luzerner Kapellplatz Suppe. Der Erlös kommt den Schweizer Tafeln zugute. (Bild: Neue LZ)
Angy Burri mit seiner Enkelin Melanie (links) und Jil bei der Eröffnung seiner Ausstellung in der Kornschütte. (Bild: Neue LZ)
Angy Burris Ausstellung «Meine Träume habe ich mir immer selbst gemacht», 2009 in der Kornschütte. (Archivbild Neue LZ)
Angy Burris Ausstellung «Meine Träume habe ich mir immer selbst gemacht», 2009 in der Kornschütte. (Archivbild Neue LZ)
Angy Burris Ausstellung «Meine Träume habe ich mir immer selbst gemacht», 2009 in der Kornschütte. (Archivbild Neue LZ)
Angy Burris Ausstellung «Meine Träume habe ich mir immer selbst gemacht», 2009 in der Kornschütte. (Archivbild Neue LZ)
Angy Burris Ausstellung «Meine Träume habe ich mir immer selbst gemacht», 2009 in der Kornschütte. (Archivbild Neue LZ)
Angy Burris Ausstellung «Meine Träume habe ich mir immer selbst gemacht», 2009 in der Kornschütte. (Archivbild Neue LZ)
Angy Burri 2009 auf dem Schwanenplatz in Luzern. (Archivbild Boris Bürgisser / Neue LZ)
Angy Burri im Jahr 2000 bei einem Auftritt auf der Allmend. (Archivbild Neue LZ)
Angy Burri zuhause in seiner Wohnung in Horw. (Archivbild Neue LZ)
Angy Burri am Westernball in Luzern. (Archivbild Neue LZ)
Angy Burri an einer Erzählnacht in einem Zelt. (Archivbild Neue LZ)
Angy Burri beim 16. Westernball im März 1995 auf der Luzerner Allmend. (Bild: Keystone/Str)
Angy Burri, aufgenommen auf seiner Harley Davidson, im Oktober 1988 im Verkehrshaus Luzern. (Bild: Keystone/Str)

Angy Burri in einer Aufnahme auf dem Jahre 2011. (Archivbild Neue LZ)