LUZERN: Auch die Umzugsteilnehmer werden belohnt

Drucken
Teilen
Auch die Gruppe Bandicoot 
mit ihrem Sujet «Chend machid Märli» nahm am Wey-Umzug teil. (Bild Pius Amrein)

Auch die Gruppe Bandicoot mit ihrem Sujet «Chend machid Märli» nahm am Wey-Umzug teil. (Bild Pius Amrein)

Ein wildes Sujet. (Bild: Philipp Schmidli (Neue LZ))
51 Bilder
Ein wildes Sujet. (Bild: Philipp Schmidli (Neue LZ))
Ein wildes Sujet. (Bild: Philipp Schmidli (Neue LZ))
Ein wildes Sujet. (Bild: Philipp Schmidli (Neue LZ))
Fidelitas Lucernensis mit dem Motto «Salle Modulable». (Bild: Philipp Schmidli (Neue LZ))
Guggenmusig Schteichocher Chriens. (Bild: Philipp Schmidli (Neue LZ))
Chottlebotzer Lozärn. (Bild: Philipp Schmidli (Neue LZ))
Ein wildes Sujet. (Bild: Philipp Schmidli (Neue LZ))
Ein wildes Sujet. (Bild: Philipp Schmidli (Neue LZ))
Fisigöggeler Soorsi mit dem Motto «Blindgängertruppe F12». (Bild: Philipp Schmidli (Neue LZ))
Ein wildes Sujet. (Bild: Philipp Schmidli (Neue LZ))
Ein wildes Sujet. (Bild: Philipp Schmidli (Neue LZ))
Ein wildes Sujet. (Bild: Philipp Schmidli (Neue LZ))
Zunft zu Safran mit dem Motto «Lozärn Glänzt». (Bild: Philipp Schmidli (Neue LZ))
Ein freies Sujet. (Bild: Philipp Schmidli (Neue LZ))
Latärndlihöckler Lozärn. (Bild: Philipp Schmidli (Neue LZ))
Fasnächtler beim Umzug der Wey-Zunft in Luzern. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Fasnächtler beim Umzug der Wey-Zunft in Luzern. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Blattlüüs Lozärn mit dem Motto «Lucky Luke and the Daltons». (Bild: Philipp Schmidli (Neue LZ))
Viel Konfetti am Wey-Umzug. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Hase mit einem Auge. (Bild: ALEXANDRA WEY)
Fasnächtler beim Umzug der Wey-Zunft in Luzern. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Fisigöggeler Soorsi mit dem Motto «Blindgängertruppe F12». (Bild: Philipp Schmidli (Neue LZ))
Gförchig wirds vor dem «Schweizerhof». (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Der Guedismontag ist in Luzern der Ehrentag der Wey-Zunft. Die Fasnacht geht vom 4. bis zum 9. Februar. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Fasnächtler beim Umzug der Wey-Zunft in Luzern. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Fasnächtler beim Umzug der Wey-Zunft in Luzern. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Fasnächtler beim Umzug der Wey-Zunft in Luzern. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Ein als Roger Federer verkleideter Fasnächtler zieht durch die Altstadt. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Der Umzug von oben. (Bild: Online-Team Neue LZ)
Voll: Die Terasse des Hotels Monopol. (Bild: Online-Team Neue LZ)
Sicherheitskräfte schauen auf die Spurtreue der Guiggenmusik (Bild: Online-Team Neue LZ)
Fahrende Pilze an der Hirschmattstrasse (DooQ mit Zauberwald). (Bild: Online-Team Neue LZ)
Die Nonnen von Schenkastico mit dem Motto Konklave – da hilft nur noch beten.. (Bild: Online-Team Neue LZ)
Luzerner Engel. (Bild: Online-Team Neue LZ)
ACDC? (Bild: Online-Team Neue LZ)
Darum dreht sich alles bei der Fifa - findet die Wey-Zunft. (Bild: Online-Team Neue LZ)
Die armen Näbelhüüler Äbike. Alles rostet und scheppert - und ist angekettet. (Bild: Online-Team Neue LZ)
Wer will eine Orange? (Bild: Online-Team Neue LZ)
Zuschauer bei der Ecke Pilatusplatz / Hirschmattstrasse. (Bild: Online-Team Neue LZ)
Zuschauer warten gespannt am Strassenrand. (Bild: Online-Team Neue LZ)
Wey-Zunftmeister Andreas Arpagaus verteilt in der Wey-Kutsche Orangen. (Bild: Online-Team Neue LZ)
Der Umzug beginnt. (Bild: Online-Team Neue LZ)
Die Affeninsel der Gruppe «Schnipp Schnaps» kommt geschwommen. (Bild: Online-Team Neue LZ)
Was kommt jetzt noch? (Bild: Online-Team Neue LZ)
Bild: Online-Team Neue LZ
Rotsee-Husaren Ebikon mit 500 Johr Reinheitsgebot (Bild: Online-Team Neue LZ)
Bild: Online-Team Neue LZ
Für die ersten Nummern ist der Umzug vorbei: Die Wikinger haben einparkiert. (Bild: Online-Team Neue LZ)
Sammelstelle für die Umzugsnummern (Bild: Online-Team Neue LZ)
Jetzt fährt die Putz-Equipe auf (Bild: Online-Team Neue LZ)

Ein wildes Sujet. (Bild: Philipp Schmidli (Neue LZ))

Exakt 39 Nummern voller Poesie und Überraschung: Die Luzerner Fasnachtsumzüge, organisiert vom Luzerner Fasnachtskomitee (LFK), bestechen durch Originalität und Lebenslust. Vom Wetterglück begünstigt standen am Montag 40 000 Zuschauer an der Umzugsstrecke durch die Luzerner Innenstadt.

Das LFK hatte beschlossen, dieses Jahr auf eine Jurierung des Umzuges zu verzichten und das Preisgeld auf alle Umzugsteilnehmenden zu verteilen. Befürchtungen, dass der fehlende Wettbewerb einen Einfluss auf die Qualität haben könnte, haben sich nicht bewahrheitet. Im Gegenteil: Es waren die kreativsten Umzüge der letzten Jahre. Auffallend auch, dass die jungen Generationen den Wagenbau für sich entdeckt haben und mit fantasievollen Sujets die Fasnächtlerinnen und Fasnächtler überraschten. Umzugsbeiträge mit Titeln wie «Wüstenkrieger», «Gallis invade Lucerito» oder «Zauberwald» könnten den Eindruck erwecken, dass es an den Luzerner Fasnachtsumzügen an aktuellen oder politischen Themen fehlt. Doch andere Sujets wie «Kei Platz am Schwaneplatz» oder «Fifa-Ratten» zeigten sehr wohl einen aktuellen Bezug zu Themen, die uns heute beschäftigen. Auch die Faszination für religiöse Themen war spürbar.

Es ist eine Eigenart der Luzerner Fasnachtsumzüge, dass sich wilde Gruppierungen zwischen die offiziellen Nummern drängen. Dank oder wegen des Schweizer Fernsehens, das den Montagsumzug live überträgt, können dies bis 80 unvorhergesehene Umzugsnummern sein. «Auch diese Gruppierungen und Einzelmasken beleben den Umzug», meint der Präsident des LFK, Roland Barmet. Organisatoren, Akteure und Zuschauer waren gleichermassen der Meinung, dass die Umzüge dieses Jahr besonders gut waren.

Bruno M. Spörri, LOZÄRNER FASNACHTSKOMITEE