LUZERN: Auslagerung der Heime: Grüne wanken

Muss die SP ohne die Grünen gegen die Heimauslagerung in den Abstimmungskampf steigen? Nach dem Entscheid im Parlament ist das möglich.

Luca Wolf
Drucken
Das Betagtenzentrum Eichhof. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

Das Betagtenzentrum Eichhof. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

Mit der Gesamtplanung und dem Budget standen am Donnerstag im Parlament zwar zwei grosse Brocken zur Debatte. Jedoch gingen sie ohne Überraschungen über die Bühne. Der Voranschlag wurde mit 42:2 Stimmen angenommen.

Weitaus spannender war das Traktandum 5. Dieses betraf die vom Stadtrat angestrebte, umstrittene Auslagerung der städtischen Heime in eine gemeinnützige AG. Die Vorlage kommt am 19. Dezember ins Parlament und wohl am 18. Mai vors Volk. Bekanntlich bekämpft die SP die Auslagerung vehement, die Bürgerlichen sind geschlossen dafür. Noch unentschlossen sind die Grünen. Ihre Parole könnte an der Volksabstimmung den Ausschlag geben: Sind sie für die Auslagerung, muss die SP den Abstimmungskampf mutterseelenallein führen. Und das könnte nach dem gestrigen Entscheid des Parlaments durchaus der Fall sein.