LUZERN: Auto AG Group: Weniger Umsatz – weniger Gewinn

Die Auto AG Group mit Sitz in Rothenburg hat 2013 beim Umsatz einen Rückgang um 4,1 Mio. Fr. auf 93,7 Mio. Fr. hinnehmen müssen. Der Gewinn sank erstmals seit Jahren wieder, nämlich um 0,5 Mio. auf 3,2 Mio. Franken.

Drucken
Teilen
Robert Meyer, Vorsitzender der Geschäftsleitung, in der Halle der Auto AG Group in Rothenburg. (Archivbild Boris Bürgisser / Neue LZ)

Robert Meyer, Vorsitzender der Geschäftsleitung, in der Halle der Auto AG Group in Rothenburg. (Archivbild Boris Bürgisser / Neue LZ)

Das Ergebnis negativ beeinflusst hätten vor allem die Lieferengpässe seitens der Hersteller für schwere Nutzfahrzeuge, teilte die Auto AG Group am Mittwoch mit. Der Nutzfahrzeugverkauf ging beim Unternehmen um 4,2 Prozent zurück. Der Verkauf war schweizweit rückläufig.

Erfreulich entwickelte sich in der Gruppe das Geschäft mit Service und Ersatzteilen. Bei einem Umsatz von 30 Mio. Fr. wurde das Vorjahresergebnis um 9 Prozent übertroffen.

Die Steigerung geht gemäss Mitteilung unter anderem auf die Eröffnung des neuen Nutzfahrzeug Centers in Rothenburg 2012 und die damit verbundene gesteigerte Attraktivität und Produktivität zurück.

Neben der Nutzfahrzeugsparte betreibt die Auto AG Group auch einen Bereich öffentlicher Verkehr. In diesem stiegen die Passagierzahlen um 3,7 Prozent auf 6,3 Mio. Fahrgäste. Der Spartenumsatz legte von 17,2 Mio. auf 17,5 Mio. Fr. zu. Die Steigerung der Fahrgastzahlen erfolgte gemäss Mitteilung nach einem leicht erweiterten Angebot.

Der Betriebsgewinn (Ebit) der Gruppe sank um rund 19 Prozent auf 4 Mio. Franken. Der Cashflow stieg leicht um 4,1 Prozent auf 5,6 Mio. Franken, die Eigenkapitalquote ebenfalls auf 51,2 Prozent.

Unveränderte Dividende

Trotz Ergebnisrückgang sollen die Aktionäre eine unveränderte Dividende erhalten. Diese liegt bei 10 Fr. pro Aktie. Die Generalversammlung stimmt am 1. Mai darüber ab.

Fürs laufende Jahr rechnet das Unternehmen mit einem stabilen Marktumfeld und einer Steigerung der Verkaufszahlen. Für den öffentlichen Verkehr will die Auto AG im ersten Halbjahr über die Neubeschaffung von 7 Fahrzeugen entscheiden. Diese sollen bis im Sommer 2015 in Betrieb gehen.

Die Auto AG Group beschäftigt 331 Mitarbeiter. Sie ist an sechs Standorten tätig. Im öffentlichen Verkehr am Hauptsitz in Rothenburg, im Nutzfahrzeugbereich in Mezzovico TI, Urtenen-Schönbühl BE und Uetendorf BE und Zürich sowie im Fahrzeugbau in Rothenburg LU und Egerkingen SO. (sda)