LUZERN: Auto und Gelenkbus der VBL kollidiert – Polizei sucht Zeugen

Am Ostermontag ist es in der Stadt Luzern zu einer Kollision zwischen einem Gelenkbus der Verkehrsbetriebe Luzern (Vbl) und einem Auto gekommen. Beide Fahrer geben an, grünes Licht gesehen zu haben. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Drucken
Teilen
Auf der Pilatusstrasse stiessen die beiden Fahrzeuge zusammen. (Bild: Luzerner Polizei (Luzern, 2. April 2018))

Auf der Pilatusstrasse stiessen die beiden Fahrzeuge zusammen. (Bild: Luzerner Polizei (Luzern, 2. April 2018))

Am Montagabend gegen 19.30 Uhr sind in der Stadt Luzern am Viktoriaplatz ein Auto und ein Gelenkbus der Verkehrsbetriebe Luzern (VBL) zusammen gestossen. Der Gelenkbus fuhr auf der Pilatusstrasse in Richtung Viktoriaplatz und nutzte den linken Fahrstreifen, um nach links in die Hirschmattstrasse abzubiegen. Gleichzeitig fuhr auf der Pilatusstrasse ein Auto in Richtung Bahnhof und die beiden Fahrzeuge prallten ineinander. Beide Fahrer hätten ausgesagt, dass sie die Krezung bei Grünlicht passiert hätten, meldet die Luzerner Polizei am Dienstag. Verletzt wurde niemand.

Der Sachschaden beträgt rund 50'000 Franken. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Stand der Ampeln zum Unfallzeitpunkt machen können. Zeugen werde gebeten, unter 041 248 81 17 anzurufen.

pd/spe

Die Front des Autos ist nach dem Zusammenstoss lädiert. (Bild: Luzerner Polizei (Luzern, 2. April 2018))

Die Front des Autos ist nach dem Zusammenstoss lädiert. (Bild: Luzerner Polizei (Luzern, 2. April 2018))

Auch der Bus ist nach der Kollision beschädigt. (Bild: Luzerner Polizei (Luzern, 2. April 2018))

Auch der Bus ist nach der Kollision beschädigt. (Bild: Luzerner Polizei (Luzern, 2. April 2018))