LUZERN: Bahnübergang Kreuzbuchstrasse gesperrt

Rund um den Bahnübergang Kreuzbuchstrasse in der Stadt Luzern finden diverse Sanierungs- und Unterhaltsarbeiten statt. Deswegen bleibt der Bahnübergang für den motorisierten Verkehr ab Sonntag bis am 22. Juli geschlossen.

Drucken
Teilen
Bild: Keystone / Urs Flüeler )(Symbolbild)

Bild: Keystone / Urs Flüeler )(Symbolbild)

Der Bahnübergang Kreuzbuchstrasse in der Stadt Luzern wird durch den Streckenunterhaltsdienst der SBB saniert sowie der Deckbelag im Anschlussbereich der Strasse erneuert. Energie Wasser Luzern (ewl) ersetzt gleichzeitig die Wasserleitung entlang des Übergangens. Und die Verkehrsbetriebe Luzern (vbl) ersetzen zwei Fahrleitungsmasten auf der Seite der Haldenstrasse. Deswegen bleibt der Bahnübergang für den motorisierten Verkehr von Baustart am Sonntag, 19. Juni bis Bauende am 22. Juli 2016 komplett geschlossen. Umleitungen werden signalisiert. Für Fussgänger und Fahrradfahrer ist der Übergang tagsüber passierbar.

Die Zu- und Wegfahrten zu den Liegenschaften sind während den Bauarbeiten mit Einschränkungen möglich. Die öffentlichen Parkplätze an der Kreuzbuchstrasse stehen während den Arbeiten nicht zur Verfügung. Während der Deckbelagsarbeiten sind während einem Tag und einer Nacht die Zu- und Wegfahrten über den Knotenbereich Kreuzbuchstrasse-Bellerivestrasse-Felsental nicht möglich (ab 6.30 bis nächsten Morgen 7 Uhr). Wann genau der Deckbelag eingabaut wird, ist wetterabhängig, wie die Stadt Luzern mitteilt.
 

pd/spe