Luzern
Bauarbeiten für Doppelspurausbau der Zentralbahn starten

Heute Donnerstag hätte der Spatenstich für die neue S-Bahnlinie zwischen Luzern und Horw stattfinden sollen. Dieser wurde abgesagt, die Bauarbeiten starten trotzdem.

Merken
Drucken
Teilen
Eine neue S-Bahn-Linie soll den Bahnverkehr zwischen Horw und Luzern unterstützen.

Eine neue S-Bahn-Linie soll den Bahnverkehr zwischen Horw und Luzern unterstützen.

Symbolbild: Boris Bürgisser

(zgc) Wegen der zu erwarteten höheren Nachfrage im Raum Luzern Süd baut die Zentralbahn (ZB) ihr Angebot aus. Eine zusätzliche S-Bahnlinie (S41) soll den Bahnverkehr zwischen Luzern und Horw unterstützen. Nötig ist dafür eine neue Doppelspur im Bahnhof Luzern zwischen der Langensandbrücke und den Bahnhofperrons.

Der geplante Spatenstich vom heutigen Donnerstag wurde abgesagt, wie die ZB in einer Medienmitteilung schreibt. Die Hauptarbeiten sind trotzdem gestartet und werden voraussichtlich im November 2021 beendet sein.

Aus Sicht des Regierungsrats Fabian Peter (FDP), Vorsteher des Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartements Kanton Luzern, «bindet die Zentralbahn Luzern Süd optimal an und stärkt durch die Doppelspur ihre Position als Rückgrat dieser Verkehrsachse». In der Mitteilung wird er so zitiert:

«Weiter wird sich die Mobilität der Bevölkerung dieser Region durch dieses Projekt stark verbessern und die Lebensqualität erhöhen.»

Finanziert wird das Projekt mit dem Ausbauschritt 2025 des strategischen Entwicklungsprogramms des Bundes. Arbeiter haben bereits Mitte Oktober mit den Installationsarbeiten gestartet.