Stadt Luzern
Der Baustart für das Pflegewohnheim Elisabethenpark ist erfolgt

Anfang Februar ist der Spatenstich für den Elisabethenpark im Bruchmattquartier erfolgt. Eingebettet in das Parkgelände entstehen in den nächsten zwei Jahren ein Pflegezentrum mit 85 Betten und 37 Wohnungen mit und ohne Betreuungsleistungen.

Drucken
Teilen
So wird sich das neue Pflegewohnheim im Luzerner Bruchmattquartier präsentieren.

So wird sich das neue Pflegewohnheim im Luzerner Bruchmattquartier präsentieren.

Visualisierung: Nightnurse Images

(zim) Nach sechsjähriger Entwicklungs- und Planungszeit sind am 1. Februar die Bauarbeiten für die gemeinnützige Wohnüberbauung gestartet, wie die Elisabethenheim Park AG mitteilt. Anlässlich des Spatenstichs gab Sr. Angela Hug, Frau Mutter Spitalschwestern-Gemeinschaft von Luzern, ihrer Freude Ausdruck: «Im Elisabethenpark sollen die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner in einer grünen Oase mitten in der Stadt Luzern ein Zuhause finden, in dem sie sich aufgehoben und gut betreut fühlen.»

Spatenstich für den Elisabethenpark: Alain Grossenbacher, Eberli AG; Felix Lienert, VR-Mitglied Elisabethenheim Luzern AG; Angela Hug, Frau Mutter Spitalschwestern-Gemeinschaft von Luzern; Bruno Wermelinger, VR-Präsident Elisabethenheim Luzern AG; und Felix Gut, MSA Meletta Strebel Architekten Luzern.

Spatenstich für den Elisabethenpark: Alain Grossenbacher, Eberli AG; Felix Lienert, VR-Mitglied Elisabethenheim Luzern AG; Angela Hug, Frau Mutter Spitalschwestern-Gemeinschaft von Luzern; Bruno Wermelinger, VR-Präsident Elisabethenheim Luzern AG; und Felix Gut, MSA Meletta Strebel Architekten Luzern.

Bild: PD

Der Elisabethenpark umfasst drei Wohnhäuser, die sich mit den Backsteinfassaden natürlich in den Park einordnen, heisst es in der Mitteilung weiter. Neben dem Pflegeheim mit 85 Betten entstehen auf dem Gelände 37 Wohnungen mit und ohne Betreuungsleistungen. Hinzu kommen Gemeinschaftsräume, eine Cafeteria und ein Raum der Stille. Vorgesehen ist zudem eine Arztpraxis.

Nach der Fertigstellung 2023 wird der neue Elisabethenpark das heutige Alters- und Pflegeheim Elisabethenheim im Oberhochbühl ablösen, das seit 1944 unter der Trägerschaft der Spitalschwestern-Gemeinschaft von Luzern steht. Das Wohn- und Betreuungsangebot wird gemäss Mitteilung auch am neuen Standort im bezahlbaren Segment liegen und allen Bevölkerungskreisen offenstehen.