Stadt Luzern: Fünf beschädigte Autos bei Brand in Doppelgarage

Die Feuerwehr der Stadt Luzern ist in der Nacht auf Montag gegen 0.30 Uhr zu einem Brand im Littauerboden ausgerückt. Vor Ort stand eine Doppelgarage eines Zweifamilienhauses in Flammen, die beiden Familien mussten ihre Wohnungen vorübergehend verlassen.

Roger Rüegger
Drucken
Teilen

In einer Garage eines Zweifamilienhauses am Burgweg im Littauerboden ist in der Nacht auf Montag ein Feuer ausgebrochen. Laut Christian Bertschi, Chef Kommunikationsdienst der Luzerner Polizei, mussten die zwei Familien ihre Wohnungen vorübergehend verlassen.

Eine Person musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung mit dem Rettungsdienst 144 ins Spital transportiert werden. Bei dem Feuer wurden fünf Fahrzeuge beschädigt. Der Umfang des Schadens kann noch nicht beziffert werden. Auch die Brandursache ist noch nicht geklärt, wie Bertschi auf Anfrage sagte. Die Branddetektive der Luzerner Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

Die Feuerwehr der Stadt Luzern wurde um 0.20 Uhr alarmiert. Sie rückte mit fünf Fahrzeugen und 25 Personen aus.