Der Kanton Luzern beteiligt sich an der Abstimmungs-App des Bundes

Die Bundeskanzlei will eine eine Mobile-App mit Abstimmungsresultaten lancieren, der Kanton Luzern will ebenfalls mitmachen. Das Ganze kostet den Kanton wenig.

Marc Benedetti
Drucken
Teilen

Die Kosten für die Entwicklung und den Betrieb trägt der Bund, der personelle Aufwand für den Kanton sei gering, schreibt die Luzerner Regierung am Donnerstag.

Die Mobile-App biete für eidgenössische und kantonale Vorlagen einen kompletten Überblick, indem sie Zwischenresultate und das Schlussergebnis schnell verfügbar mache. Im Vorfeld der Abstimmungen stehen für jedes Geschäft die Abstimmungserläuterungen digital zur Verfügung. Mittelfristig solle die App auch sämtliche Informationen zu kommunalen Vorlagen umfassen.

Mit der Teilnahme will der Regierungsrat den Stimmbürgern den Zugang zu Abstimmungsvorlagen erleichtern und deren Interesse für das politische Geschehen fördern. Es sei die Aufgabe der Regierung, die politische Partizipation zu stärken. (sda)