LUZERN: Betrunkene, bekiffte und zugekokste Autofahrer gestoppt

In der Nacht auf Freitag hat die Luzerner Polizei bei einer Verkehrskontrolle sieben Autofahrer gestoppt, die entweder alkoholisiert unterwegs waren oder unter dem Einfluss von Drogen standen. Einer von ihnen hat keinen Führerausweis.

Drucken
Teilen
Symbolbild Keystone/Jean-Christophe Bott

Symbolbild Keystone/Jean-Christophe Bott

Die Luzerner Polizei hielt in der Nacht auf Freitag insgesamt sieben Autofahrer an, welche ihre Fahrzeuge unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen lenkten. Fünf Lenker fuhren betrunken. Der Atemmlufttest ergab Werte zwischen 0.68 und 1.54 Promille. Drei Fahrern wurde der Führerausweis entzogen. Einer der Autofahrer hat keinen Führerausweis.

Zwei weitere Fahrer lenkten ihre Autos unter dem Einfluss von Cannabis oder Kokain. Ihre Ausweise mussten die beiden ebenfalls abgeben. Alle Autofahrer werden an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt, wie die Luzerner Polizei mitteilt.

pd/spe