Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Bewohnerin nach Brand in Wolhusen ins Spital eingeliefert

In der Nacht auf Donnerstag brannte in Wolhusen ein Haus. Eine Bewohnerin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Spital gebracht.
Die Feuerwehr Wolhusen hatte den Brand schnell unter Kontrolle. (Bild: Luzerner Polizei (Wolhusen, 13. Juli 2017))

Die Feuerwehr Wolhusen hatte den Brand schnell unter Kontrolle. (Bild: Luzerner Polizei (Wolhusen, 13. Juli 2017))

Am Donnerstagmorgen gegen 4.45 Uhr wurde der Einsatzleitzentrale der Luzerner Polizei ein Brand in einem Wohnhaus an der Berghofstrasse in Wolhusen gemeldet. Die Feuerwehr von Wolhusen rückte aus und brachte das Feuer schnell unter Kontrolle, wie die Luzerner Polizei mitteilte.

Eine Bewohnerin konnte das Haus selbständig verlassen. Sie wurde wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung mit einer Ambulanz zur Kontrolle in ein Spital gebracht.

Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen welche Branddetektive aufgenommen haben. Die Schadenhöhe ist zur Zeit noch nicht bekannt.

pd/zim

Der beim Brand entstandene Sachschaden kann von der Polizei noch nicht beziffert werden. (Bild: Luzerner Polizei (Wolhusen, 13. Juli 2017))

Der beim Brand entstandene Sachschaden kann von der Polizei noch nicht beziffert werden. (Bild: Luzerner Polizei (Wolhusen, 13. Juli 2017))

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.