LUZERN: Birrer-Heimo tritt als Gemeinderätin zurück

Prisca Birrer-Heimo hat ihren Rücktritt als Gemeinderätin von Rothenburg per Ende Mai 2014 bekannt gegeben. Nach 14 Jahren Behördenarbeit für die Gemeinde möchte sich die SP-­Politikerin künftig auf andere Aufgaben konzentrieren.

Drucken
Teilen
Prisca Birrer-Heimo will sich künftig mehr auf ihre Arbeit als Nationalrätin in Bern konzentrieren. (Bild: Archiv Neue LZ)

Prisca Birrer-Heimo will sich künftig mehr auf ihre Arbeit als Nationalrätin in Bern konzentrieren. (Bild: Archiv Neue LZ)

Prisca Birrer-Heimo war im Sommer 2007 in den Gemeinderat von Rothenburg gewählt worden. Zuvor war sie sieben Jahre Mitglied in der Rechnungskommission der Gemeinde gewesen. Nach 14 Jahren Behördenarbeit hat sie sich entschieden, per Ende Mai 2014 von ihrem Amt als Rothenburger Gemeinderätin und Finanzvorsteherin zurückzutreten, heisst es in einer Medienmitteilung der SP Rothenburg vom Freitag.

Heimo-Birrer möchte sich künftig auf ihr Nationalratsmandat, das sie seit 2010 innehat, und auf das Präsidium der Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) konzentrieren.

Den Zeitpunkt des Rücktritts habe Prisca Birrer-Heimo bewusst gewählt, heisst es in der Mitteilung weiter. Ihre Nachfolgerin bzw. ihr Nachfolger soll ausreichend Zeit haben, um sich im anspruchsvollen Finanzressort einarbeiten und sich dem Budget 2015 widmen zu können.

pd/zim