LUZERN: Brand wegen defektem Geschirrspüler

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte in einer Wohnung in Schötz ein Geschirrspüler. Zwei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftungen in das Spital gebracht.

Drucken
Teilen

Eine 56-jährige Frau bemerkte um 23.55 Uhr, dass ihre Wohnung voller Rauch war. Sie entdeckte das Feuer beim Geschirrspüler in der Küche. Mit einem Nachbarn löschte sie den Brand mit einem Feuerlöscher.

Die beiden Personen wurden später mit Verdacht auf Rachvergiftungen in das Spital gebracht. Vorsorglich im Einsatz standen die Feuerwehren Schötz, Wauwil, Egolzwil und Ebersecken mit 70 Eingeteilten. Sie konnten eine Katze aus Wohnung retten. Die Brandermittler der Luzerner Polizei konnten die Brandursache vor Ort ermitteln. Es handelt sich um einen technischen Defekt im Geschirrspüler.

pd/nop