Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Bundesplatz wird während sieben Wochen umgebaut

Beim Kreisel Bundesplatz werden ab Mitte Mai Anpassungen vorgenommen, um den Verkehrsfluss zu verbessern und die Sicherheit für Velofahrer zu erhöhen. So wird die Ausfahrt Richtung Bundesstrasse wieder zweispurig und die Einfahrt von der Bundesstrasse wird von zwei Spuren auf eine Spur reduziert.

Der Verkehrsfluss rund um den Bundesplatz ist nach den umfassenden Umgestaltung noch nicht optimal. Rückstauprobleme gibt es bei der Ausfahrt aus dem Bundesplatz in Richtung Bundesstrasse und bei der Zufahrt von der Bundesstrasse zum Bundesplatz. Auch der Rückstau in der Zentralstrasse in Fahrtrichtung Bundesplatz hat zugenommen, heisst es in einer Medienmitteilung der Stadt Luzern vom Montag.

Um die Staus zu reduzieren und den Verkehrsfluss zu verbessern, werden deshalb vom 17. Mai bis 5. Juli 2016 Anpassungen gemacht. Die einspurige Ausfahrt beim Bundesplatz in die Bundesstrasse soll wieder zweispurig werden. Dazu muss der Fussgängerstreifen über die Bundesstrasse um fünf Meter vom Kreisel weg verschoben und mit einer Mittelinsel versehen werden.

Durchgehende Spur Richtung Langensandbrücke

Die Zufahrt von der Bundesstrasse zum Bundesplatz wird künftig nur noch ein- statt wie bisher zweispurig sein. Dies schafft Platz für eine eigene durchgehende Spur von der Bundestrasse Richtung Langensandbrücke. Dadurch können die Rückstaus in der Bundesstrasse reduziert und die Sicht bei der Einfahrt in den Kreisel verbessert werden. Dank der zirka 50 Meter längeren Spur von der Bundestrasse Richtung Langensandbrücke wird zudem die Sicherheit für die Velofahrer erhöht.

Des weiteren hat sich gezeigt, dass die Velofahrt von der Neustadtstrasse in die Bundestrasse bei viel Verkehr sehr schwierig ist, da zwei Fahrspuren überquert werden müssen. Um die Verkehrssicherheit in diesem Bereich zu verbessern, erhalten die Velofahrer in der Mitte der Strasse eine schützende Mittelinsel.

Gleichzeitig mit der Anpassung der Verkehrsführung wird teilweise der Fahrbahnbelag erneuert. Die Belagsarbeiten müssen wegen des grossen Verkehrsaufkommens in der Nacht gemacht werden. Vorgesehen sind fünf Nachteinsätze von 20 bis 5 Uhr, die nur bei trockenem Wetter durchgeführt werden können. Der Verkehr wird dazu örtlich umgeleitet. Der Busbetrieb wird während der Bauarbeiten nicht eingeschränkt.

Bisherige Massnahmen haben sich grösstenteils bewährt

Generell hätten sich die bereits vorgenommene Umgestaltung des Bundesplatzes und die Verlängerung der Busspur in der Pilatusstrasse bewährt. Die Busse sind in der Hauptverkehrszeit zwischen 17 und 18 Uhr durchschnittlich eine Minute schneller am Bahnhof. Zudem konnte am Bundesplatz die Verkehrssicherheit vor allem für Fussgänger erhöht werden. Für sie ist das Überqueren der Strassen dank den neuen Mittelinseln sicherer geworden.

pd/zim

Die Bundesstrasse Richtung Bundesplatz wird künftig nur noch einspurig geführt (Mitte), dafür gibt es eine durchgehende Fahrbahn Richtung Langensandbrücke (rechts). Vom Bundesplatz Richtung Bundesstrasse wird der Verkehr künftig wieder zweispurig geführt (links). (Bild: Google Maps)

Die Bundesstrasse Richtung Bundesplatz wird künftig nur noch einspurig geführt (Mitte), dafür gibt es eine durchgehende Fahrbahn Richtung Langensandbrücke (rechts). Vom Bundesplatz Richtung Bundesstrasse wird der Verkehr künftig wieder zweispurig geführt (links). (Bild: Google Maps)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.