LUZERN: CKW will weg von der Börse

Die Aktien der Centralschweizerischen Krafwerke AG (CKW) sollen nicht mehr an der Börse gehandelt werden. So will es der Verwaltungsrat. Er wird darum bei der Schweizer Börse SIX ein Gesuch zur Dekotierung der Aktien einreichen.

Drucken
Teilen
Unterwerk Mettlen der CKW in Eschenbach. (Bild: PD)

Unterwerk Mettlen der CKW in Eschenbach. (Bild: PD)

Grund dafür sind unter anderem der administrative und finanzielle Aufwand, der mit dem Börsenhandel verbunden ist sowie neue gesetzliche Auflagen, die es umsetzen gäbe. Weiter seien nur wenige Aktien der CKW im freien Handel (Freefloat), und die Handelstätigkeit sei gering, schreibt CKW in einer Mitteilung vom Donnerstagabend.

Die Dekotierung ist Teil einer grösseren Sparübung. Im Juni hatte das Unternehmen den Abbau von 40 Stellen angekündigt. Zudem gibt sich das Energieunternehmen eine neue Unternehmensstrategie, mit der das Kerngeschäft als regionale Dienstleiterin optimiert werden soll.

sda