LUZERN: Coop evakuiert – es war eine Übung

Im Bahnhof Luzern ist am Freitagnachmittag die Coop-Filiale evakuiert worden. Es handelte sich um eine Übung.

Pd/Rem
Drucken
Teilen

Die SBB hat zusammen mit verschiedenen Sicherheitskräften am Freitagnachmittag um 14.30 Uhr in der Coop-Filiale im Bahnhof Luzern einen Brandausbruch simuliert. Coop-Verantwortliche forderten die Kunden auf, das Geschäft zu verlassen und sich in Sicherheit zu bringen.

Die Übung dauerte rund 30 Minuten und hatte keinen Einfluss auf den Fahrplan, den Bahnverkehr oder die Bahnhofszugänge, wie die SBB mitteilt.

Die SBB will mit dem Szenario ihre theoretischen Prozesse und Notfallszenarien in der Praxis üben. Die Übung soll die Sicherheitsprozesse im Bahnhof Luzern weiter optimieren, teilt die SBB mit.