LUZERN: Daniel Keller wird neuer Kommandant der HKA

Diese Woche hat die Höhere Kaderausbildung der Armee (HKA) in Luzern einen neuen Kommandanten erhalten. Brigadier Daniel Keller aus Schüpfheim übernimmt die Führung der militärischen Kaderschmiede.

Drucken
Teilen
Korpskommandant Blattmann überträgt das Kommando der HKA an Brigadier Keller. (Bild: pd)

Korpskommandant Blattmann überträgt das Kommando der HKA an Brigadier Keller. (Bild: pd)

Luzerner Regierungsrat Paul Winiker gratulierte dem neuen Kommandanten Brigadier Keller an der feierlichen Übergabe des Kommandos am Montag. Er freue sich «über die Wahl eines Luzerners zum Chef dieser wichtigen militärischen Institution», schreibt die HKA in einer Mitteilung.

Die HKA umfasst die Zentralschule, die Generalstabsschule, die Militärakademie an der ETH Zürich, die Berufsunteroffiziersschule in Herisau und die Operative Schulung in Bern.

Der Vorgänger von Keller, Divisionär Philipp Rebord, übernimmt am 1. Januar 2017, mit gleichzeitiger Beförderung zum Korpskommandanten, seine neue Funktion als Chef der Armee (CdA) in Bern.

pd/zfo

Von links nach rechts: Stadtrat Adrian Borgula, Brigadier Daniel Keller, Regierungsrat Paul Winiker, Standeswaibelin Anita Imfeld-Müller, Kantonsratspräsident Andreas Hofer, Korpskommandant André Blattmann, Divisionär Philippe Rebord. (Bild: pd)

Von links nach rechts: Stadtrat Adrian Borgula, Brigadier Daniel Keller, Regierungsrat Paul Winiker, Standeswaibelin Anita Imfeld-Müller, Kantonsratspräsident Andreas Hofer, Korpskommandant André Blattmann, Divisionär Philippe Rebord. (Bild: pd)

Feierliche Kommandoübergabe an der Höheren Kaderausbildung (HKA) der Armee in Luzern. (Bild: pd)

Feierliche Kommandoübergabe an der Höheren Kaderausbildung (HKA) der Armee in Luzern. (Bild: pd)