Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Das Motorschiff Diamant ist wieder flott

Am Dienstag darf das im Dezember havarierte Motorschiff Diamant wieder ins Wasser. Doch die Passagiere müssen sich noch etwas gedulden.
MS Diamant im Luzerner Seebecken. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 4. Mai 2017))

MS Diamant im Luzerner Seebecken. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 4. Mai 2017))

Vor genau einem Jahr, am 4. Mai 2017, feierte das neue Flaggschiff der SGV seine Jungfernfahrt. Doch Anfang Dezember war die Freude vorbei: Die MS Diamant rammte auf einer Sonderfahrt in Kehrsiten einen Felsen (wir berichteten).

Seit Februar dieses Jahres, als man die Halle extra dafür frei machte, wurde das Schiff in der SGV-Werft in Luzern repariert (wir berichteten). Jetzt ist die 2,5 Millionen Franken teure Reparatur beendet. Am Dienstag wird die MS Diamant wieder ins Wasser gelassen. Bis das Schiff wieder zu offiziellen Passagierfahrten aufbrechen kann, dauert es aber noch eine Weile - konkret bis zum 27. Mai. Bereits zuvor, am 24. Mai, wird die MS Diamant die Jungfernfahrt des neuen Bürgenstock-Shuttle begleiten. Das Shuttle-Schiff wurde in den letzten Monaten in der SGV-Werft gebaut.

Weshalb es am Abend des 7. Dezember zur Kollision zwischen dem MS Diamant und einem Felsen kam, ist noch immer Gegenstand der Untersuchungen. Federführend ist die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST). Diese hat noch im Dezember einen kurzen Vorbericht veröffentlicht. Der Schlussbericht steht hingegen noch aus.

Robert.Knobel

Robert.Knobel@luzernerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.