Luzern: David Roth und Ylfete Fanaj wollen in den Ständerat

Die SP Stadt Luzern diskutiert Ende August mögliche Kandidaturen für die Ständeratswahlen im Herbst 2019. Das letzte Wort haben die Delegierten am ausserordentlichen Parteitag im November.

Drucken
Teilen
David Roth. (Bild: PD)

David Roth. (Bild: PD)

Die SP Stadt Luzern will an ihrer Mitgliederversammlung vom Dienstag, 28. August bereits erste Pflöcke für die nationalen Wahlen im Herbst 2019 einschlagen: Die beiden SP-Kantonsräte Ylfete Fanaj und David Roth, seines Zeichens auch Präsident der kantonalen SP, wollen für den Ständerat kandidieren. Daher nimmt die städtische SP an jenem Abend die Vornomination zuhanden des ausserordentlichen Parteitags der SP Kanton Luzern vom 22. November vor.

Ylfete Fanaj am 14. Februar 2018 in Luzern. (Bild: Eveline Beerkircher)

Ylfete Fanaj am 14. Februar 2018 in Luzern. (Bild: Eveline Beerkircher)

Wie die Partei in einer Mitteilung schreibt, werden die Mitglieder entscheiden, ob ein 1er- oder 2er-Ticket gemacht wird. Weitere Kandidaturen sind nicht mehr möglich.

Bereits am ausserordentlichen kantonalen Parteitag vom 15. September werden die Genossen entscheiden, ob sie neben dem Luzerner SP-Kantonsrat Jörg Meyer (Adligenswil) noch weitere Kandidaten ins Rennen um den frei werdenden Regierungsratssitz schicken.

(red)