LUZERN: Debatte zu «No Billag»

Das Jugendparlament der Stadt Luzern organisiert am 9. Februar um 19.30 Uhr im Jugendkulturhaus Treibhaus ein sogenanntes «Speed Debating» zur «No-Billag»-Initiative. Der Eintritt ist frei. Dabei sitzen an verschiedenen Tischen je ein Politiker, ein Fachexperte sowie ein Moderator aus dem Jugendparlament. An den Tischen nehmen dann fünf bis zehn Jugendliche Platz, die nach einer zeitlich begrenzten Debatte den Tisch wechseln.

red

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.