Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LUZERN: Der Bundesplatz wird umgestaltet

Beim Bundesplatz sollen mit baulichen Massnahmen der Verkehrsfluss verbessert und die Verkehrssicherheit erhöht werden. Dies sind wichtige Voraussetzungen, dass im Herbst die Busspur in der Pilatusstrasse verlängert werden kann.
Der Bundesplatz in Luzern wird bis Mitte August umgestaltet. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Der Bundesplatz in Luzern wird bis Mitte August umgestaltet. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Die Umgestaltung des Bundesplatzes beginnt am 26. Mai und soll bis am 15. August abgeschlossen sein. Um die Sicherheit für Fussgänger zu erhöhen, werden alle Fussgängerstreifen, die über zwei Fahrspuren führen, mit einer Schutzinsel ergänzt.

Um die unübersichtliche Situation bei der Einmündung der Moos- in die Bundesstrasse zu verbessern, wird ein Fussgängerstreifen in der Bundesstrasse aufgehoben. Zudem ist das Linksabbiegen von der Bundes- in die Moosstrasse künftig nicht mehr möglich.

Velofahrer erhalten unter anderem eine direkte Verbindung von der Neustadtstrasse ins Hirschmattquartier ohne Umweg über den Bundesplatz.

Kreisel wird zweispurig markiert

Der Kreisel Bundesplatz wird neu zweispurig markiert. Dadurch werden die Vortrittsregelungen klarer, heisst es in einer Medienmitteilung der Stadt Luzern vom Donnerstag. Zudem werden die Kreiselausfahrten jeweils auf einen Fahrstreifen reduziert.

Die beiden Fussgängerstreifen in der Bundes- und der Tribschenstrasse befinden sich heute direkt beim Kreisel, was für die Autofahrenden zu einer unübersichtlichen Situation führt. Die beiden Fussgängerstreifen werden deshalb ein paar Meter vom Kreisel wegverschoben. Dazu müssen zwei Bäume gefällt werden.

Gleichzeitig mit den Sofortmassnahmen wird auch der Belag erneuert. Die Belagsarbeiten müssen wegen des grossen Verkehrsaufkommens in der Nacht gemacht werden. Vorgesehen sind zehn Nachteinsätze von 20 bis 5 Uhr, die nur bei trockenem Wetter durchgeführt werden können. Der Verkehr wird dazu örtlich umgeleitet.

Autos nicht mehr über Pilatusstrasse zum Bahnhof

Die Massnahmen beim Bundesplatz sind eine wichtige Voraussetzung für die Verlängerung der Busspur in der Pilatusstrasse. Damit diese realisiert werden kann, werden Autofahrende künftig nicht mehr über die Pilatusstrasse, sondern über die Moosstrasse, den Bundesplatz und die Zentralstrasse zum Bahnhof gelangen. Die Massnahmen beim Bundesplatz sollen dafür sorgen, dass der Mehrverkehr sicher bewältigt werden kann.

Bevor die Busspur im Herbst 2014 eingeführt wird, wird über den Sommer 2014 untersucht, ob die Massnahmen beim Bundesplatz die gewünschte Wirkung erzielen. Erst wenn ersichtlich ist, dass der Verkehrsfluss und die Verkehrssicherheit rund um den Bundesplatz erhöht sind, wird die Busspur in der Pilatusstrasse von der Morgartenstrasse bis zum Bahnhof markiert.

Stadt will öffentlichen Verkehr weiter fördern

Damit Luzern weiterhin attraktiv und für alle sicher und zuverlässig erreichbar ist, will der Stadtrat in den nächsten Jahren, den öffentlichen Verkehr fördern, den Fuss- und Veloverkehr weiterentwickeln, dafür sorgen, dass der Autoverkehr nicht weiter anwächst und damit die Lebensqualität in der Innenstadt verbessern.

pd/zim

Projekt aus dem Agglomerationsprogramm

Die Umgestaltung des Bundesplatzes und die Verlängerung der Busspur in der Pilatusstrasse ist ein Projekt aus dem Agglomerationsprogramm der zweiten Generation, dem der Stadtrat im November 2011 zugestimmt hat. Die Stadt Luzern, der Kanton Luzern, der Verkehrsverbund Luzern und LuzernPlus haben es gemeinsam erarbeitet. Es ist auch eine zentrale Massnahme der städtischen Mobilitätsstrategie, deren Ziel es ist, dass Luzern auch in Zukunft attraktiv und für alle sicher und zuverlässig erreichbar bleibt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.