LUZERN: Der geheime Abstecher des Wu Bangguo

Mit Wu Bangguo war am Samstag einer der ranghöchsten chinesischen Politiker in Luzern zu Gast. Wissen sollte davon möglichst niemand.

Drucken
Teilen
Wu Bangguo mit Nationalratspräsidentin Pascale Bruderer in Bern. (Bild pd)

Wu Bangguo mit Nationalratspräsidentin Pascale Bruderer in Bern. (Bild pd)

Als Vorsitzender des Nationalen Volkskongresses, dem Parlament der Volksrepublik China, zählt Wu Bangguo zur Elite der chinesischen Politik.

Entsprechend hoch war am Samstag das Sicherheitsaufgebot in Luzern, als der Chinese am Vierwaldstättersee einen überraschenden Kurzbesuch einschaltete. Die Visite hatte keinen offiziellen Charakter. Wu Bangguo und seine Entourage stiegen kurzzeitig im Hotel Schweizerhof ab. Über den Aufenthalt Wu Bangguos wurde offiziell nichts kommuniziert – auch das Hotelmanagement hüllte sich auf Anfrage in Schweigen.

Am Nachmittag zog die chinesische Delegation von der Innerschweiz nach Bern weiter, wo sich der Spitzenpolitiker unter anderem mit Nationalratspräsidentin Pascale Bruderer und der Ständeratspräsidentin Erika Forster traf. Wu Bangguo befindet sich derzeit auf einer Reise durch mehrere europäische Länder.

Thomas Heer

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in Ihrer Zentralschweiz am Sonntag.