LUZERN: Der Luzerner Rathaussteg wird saniert

Der Rathaussteg muss aufgrund seines Alters und der intensiven Nutzung umfassend saniert und verstärkt werden. Die Arbeiten werden von Montag, 22. September, bis Anfang November ausgeführt.

Drucken
Teilen
Der Luzerner Rathaussteg muss saniert werden. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Der Luzerner Rathaussteg muss saniert werden. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Der Rathaussteg ist die direkteste Fussgängerverbindung von der Bahnhofstrasse in die Altstadt. Er wurde 1961 auf der alten Pfahlfundation der Vorgängerbrücke neu erstellt. In den letzten über 50 Jahren fand ein normaler Alterungs- und Abnutzungsprozess statt. Zudem wurde beim Hochwasser 2005 das linke Widerlager beschädigt. Deshalb muss der Rathaussteg umfassend saniert werden. Das Widerlager auf der Seite des Luzerner Theaters wird mit Mikropfählen stabilisiert. Anschliessend wird der Übergang vom Widerlager zum Steg neu erstellt. Zusätzlich wird die Stegunterseite in den Randbereichen mit Stahlblechen verstärkt und gegen Korrosion geschützt. Gleichzeitig wird die Betonkonstruktion instandgesetzt. Die Befestigungen der sechs Leuchten auf dem Rathaussteg müssen ebenfalls erneuert werden.

Rathaussteg während fünf Tagen gesperrt

Die Arbeiten am Rathaussteg werden von Montag, 22. September, bis Anfang November 2014 ausgeführt. Für die Arbeiten an den beiden Widerlagern muss der Rathaussteg von Montag, 13., bis Freitag, 17. Oktober 2014, jeweils von 8 bis 16.30 Uhr gesperrt werden. Eine allfällige witterungsbedingte Verschiebung der Sperrung ist möglich, würde aber rechtzeitig mitgeteilt. Ansonsten ist der Rathaussteg normal begehbar. Die Märkte auf beiden Seiten der Reuss können wie gewohnt stattfinden. Auch die Fussgängerführung beidseitig der Reuss ist jederzeit gewährleistet.

pd/shä