LUZERN: Der neue Pfarrer von St. Paul heisst Rafal Lupa

Der neue Pfarrer der Stadtluzerner Pfarrei St. Paul heisst Rafal Lupa. Der 44-jährige promovierte Theologe wird seine Stelle am 18. September antreten.
Rafal Lupa ist 44-jährig und stammt aus Polen. (Bild: PD)

Rafal Lupa ist 44-jährig und stammt aus Polen. (Bild: PD)

Der Kirchenrat der Katholischen Kirchgemeinde Luzern hat der Anstellung von Rafal Lupa auf Vorschlag der Wahlvorbereitungskommission der Pfarrei St. Paul und mit Einverständnis des Bistums Basel zugestimmt, schreibt die Katholische Kirche der Stadt Luzern in einer Mitteilung. Lupa wird die Stelle voraussichtlich am 18. September antreten.

Rafal Lupa ist 44-jährig und stammt ursprünglich aus Polen. Er schloss das Theologiestudium in Tarnow (Polen) mit dem Master ab. 1999 erhielt er ebenfalls in Tarnow die Priesterweihe. Nach dem Doktorat im Fach Dogmatik an der Theologischen Fakultät in Innsbruck wirkte er als Seelsorger an verschiedenen Orten in Polen und Deutschland. Seit Januar 2012 war er Pfarradministrator in Fislisbach im Kanton Aargau.

Lupa folgt auf Pfarrer Leopold Kaiser, der Luzern im Sommer nach 14-jähriger Seelsorgetätigkeit verlässt.

pd/jvf

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.