LUZERN: Der Velo- und Fussweg Luzern Richtung Kriens erhält Schranken

Derzeit laufen die Fertigstellungsarbeiten auf dem Velo- und Fussweg Luzern-Kriens auf dem ehemaligen Zentralbahntrassee. Dabei werden aus Sicherheitsgründen beim Übergang über die Horwerstrasse Schranken installiert.

Drucken
Teilen
Kein Vortritt: Schranken bremsen Velofahrer auf dem neuen Veloweg Luzern-Kriens auf dem ehemaligen Zentralbahntrassee vor der Horwerstrasse. (Bild: René Meier (Luzern, 7. März 2017))

Kein Vortritt: Schranken bremsen Velofahrer auf dem neuen Veloweg Luzern-Kriens auf dem ehemaligen Zentralbahntrassee vor der Horwerstrasse. (Bild: René Meier (Luzern, 7. März 2017))

Anfang Dezember 2016 ist der Velo- und Fussweg Luzern-Kriens auf dem ehemaligen Zentralbahntrassee offiziell eröffnet worden. Wegen Vortrittsmissachtungen durch Velofahrer kam es in den ersten Monaten beim Queren der Horwerstrasse immer wieder zu gefährlichen Situationen. Deshalb werden im Rahmen der Fertigstellungsarbeiten beim Übergang über die stark befahrene Strasse Schranken installiert, wie die Stadt Luzern am Montag mitteilte.

Im Frühling werden die Deckbelagsarbeiten auf dem Rad- und Fussweg ausgeführt. Dazu müssen die rauhen und spürbaren Markierungen, welche die Velofahrer auf die Kreuzungspunkte aufmerksam machen, entfernt werden. Aufgrund der ersten Erfahrungen werden diese Markierungen anschliessend etwas sanfter umgesetzt.

Bis Mitte Mai sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein. Gefeiert wird die Fertigstellung des Velo- und Fussweges am Samstag, 13. Mai, mit einem grossen Velofest Luzern Süd.

pd/zim

Automatische Verkehrszählung: Die Velos auf dem neuen Weg werden erfasst und ausgewertet. (Bild: René Meier (Luzern, 7. März 2017))

Automatische Verkehrszählung: Die Velos auf dem neuen Weg werden erfasst und ausgewertet. (Bild: René Meier (Luzern, 7. März 2017))