LUZERN: Die Begabtenwerkstatt wird weitergeführt

Die Werkstatt für hochbegabte Lernende in der Stadt Luzern wird noch bis Ende Schuljahr 2008/09 weitergeführt. Ursprünglich war die Aufhebung schon für Sommer 2007 vorgesehen gewesen.

Drucken
Teilen

Die Begabtenwerkstatt wird seit 1998 geführt. Sie fördert Lernende der Primarschule mit hohen kognitiven Fähigkeiten. Mit der Einführung der flächendeckenden Begabungs- und Begabtenförderung sollte die Werkstatt geschlossen werden. Vorstösse im Stadtparlament bewirkten eine provisorische Verlängerung.

Laut Mitteilung der Luzerner Schulpflege vom Dienstag sind die vorliegenden Konzepte für die Förderung von Hochbegabten noch nicht genügend. Deshalb wird die Begabtenwerkstatt vorerst weitergeführt.

Für Sommer 2009 ist aber die definitive Schliessung vorgesehen. Bis dann sollen die Konzepte der Schulhäuser für die Begabtenförderung weiterentwickelt werden.

sda