Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LUZERN: Die Suva hat einen neuen Chef

Der neue Chef der Suva heisst Felix Weber. Der Bundesrat hat auf Vorschlag des Verwaltungsrates das 49-jährige Suva-Kadermitglied zum Nachfolger von Ulrich Fricker gewählt. Fricker geht nach 16 Jahren an der Suva-Spitze in Pension.
Der abtretende Ulrich Fricker, Vorsitzender der Geschäftsleitung, an der Bilanzmedienkonferenz: Arbeitnehmer, die bei der Suva unfallversichert sind, müssen keine höheren Prämien erwarten. (Bild: Photopress / Dominik Baur)

Der abtretende Ulrich Fricker, Vorsitzender der Geschäftsleitung, an der Bilanzmedienkonferenz: Arbeitnehmer, die bei der Suva unfallversichert sind, müssen keine höheren Prämien erwarten. (Bild: Photopress / Dominik Baur)

Weber tritt sein neues Amt als Vorsitzender der Geschäftsleitung am 1. Januar 2016 an. Weber sei ein ausgewiesener Versicherungsfachmann, sagte Suva-Verwaltungsratspräsident Markus Dürr am Freitag in Luzern.

Der aus dem Kanton Luzern stammende Felix Weber hat an der Universität St. Gallen studiert mit Schwerpunkt Risikomanagement und Versicherung. 2014 besuchte er die London Business School. Weber arbeitete bei der Zurich-Versicherung und der Krankenkasse Concordia.

Bei der Suva leitet Weber seit 2009 das Departement Versicherungsleistungen und Rehabilitation. Er ist für das Schadenmanagement, die Rehabilitationskliniken, die Militärversicherung und einen Teil des Agenturnetzes zuständig.

sda


Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.