Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Diese Stanser Lokomotive fährt zum neuen Weltrekord

45 Kilogramm hat die stärkste Modelllokomotive der Welt gestern in der Swissporarena gezogen. Nun kommt sie nach Schenkon – für 2150 Franken.
Christian Hodel
Eine letzte Kontrolle, bevor der Weltrekordversuch gewagt wird: Mitorganisator Roland Hausin gestern in der Swissporarena in Luzern. (Bild Corinne Glanzmann)

Eine letzte Kontrolle, bevor der Weltrekordversuch gewagt wird: Mitorganisator Roland Hausin gestern in der Swissporarena in Luzern. (Bild Corinne Glanzmann)

Die Zentralschweiz hat eine neue Weltmeisterin: Sie ist 30 Zentimeter lang, rund 1200 Gramm schwer und wird seit über 30 Jahren gebaut.

In der Luzerner Swissporarena lief gestern die Modelleisenbahnlokomotive BLS Ae 8/8 der Stansstader Firma Hag Modellbahnen zur Hochform auf. 210 Wagen mit einem Gesamtgewicht von rund 45 Kilogramm zog die Lok eine Mauer entlang – exakt 25 Meter lang.

Zum Vergleich: Würde die Original-Lokomotive den Versuch im Bahnhof Luzern machen, käme der letzte Zugwagen auf dem Gemeindegebiet von Horw zu stehen.

650 «Bähnler» in der Arena

Über 650 Modelleisenbähnler schauten dem Weltrekordversuch von der Tribüne aus zu. «Ich bin wegen meines Sohnes hier», sagt Ramona Wermelinger aus Malters. Dieser sei seit Kindesbeinen an Fan von Modelleisenbahnen. Die Faszination habe er vom Vater geerbt, der bei den SBB arbeite, oder über die Nachbarn mitbekommen. «Wir wohnten früher im selben Haus, in dem das Modelleisenbahngeschäft Loki Depot Horw untergebracht ist.»

Von klein auf begeistert von Modellbahnen ist auch Roland Hausin – über 1200 Lokomotiven hat er. «In wenigen Jahren werde ich pensioniert. Dann möchte ich auch Modelleisenbahnanlagen bauen», sagt Hausin. Gestern war er in der Swissporarena an vorderster Front mit dabei. Er gehörte zum Kernteam, das den Weltrekordversuch vorbereitete. Eine der Herausforderungen sei die Mauer gewesen, die nicht ganz gerade sei und kleinere Unebenheiten aufweise, sagt Hausin. Vor dem Verlegen der Schienen mussten darum einige Stellen ausgebessert und ins Lot gebracht werden. Dieser Aufwand hat sich gelohnt: Die Weltmeisterfahrt – die in zwei Richtungen ging, damit das Gefälle keinen Einfluss hat – wird nun ins Guinness-Buch der Rekorde eingetragen.

Regierungsrat bürgt für Rekord

Damit der Rekord offiziell anerkannt wird, haben die Organisatoren «zwei vertrauenswürdige Zeugen aufgeboten, die mit ihrer Unterschrift den Rekord bezeugen», sagt Hausin. Diese Aufgabe übernahmen ein Anwalt und der Nidwaldner Volkswirtschaftsdirektor Othmar Filliger. «Ich bin zwar kein Modelleisenbähnler», sagt er. Aber es sei faszinierend zu sehen, was für ein Gewicht eine solch kleine Lokomotive ziehen könne.

So klein die Lok des Modells BLS Ae 8/8 auch sein mag, so hoch ist deren Wert: 1150 Franken koste eine solche, sagt Heinz Urech, Geschäftsführer der Herstellerfirma Hag. Dies war auch der Einstiegspreis bei der Versteigerung der Weltmeister-Lok im Anschluss an den gelungenen Weltrekord. Letztlich ging die Lok für 2150 Franken in die Hände von André Bregenzer, einem Modellbahnenhändler aus Schenkon. Es sei die teuerste Lokomotive, die er je gekauft habe, sagt er. Weiterverkaufen werde er sie aber nicht. «Sie wird in meinem Geschäft einen besonderen Platz erhalten.» Der Erlös der Versteigerung geht an die Stiftung Weidli in Stans, einer Organisation für Menschen mit Behinderung.

Übrigens: Wer von Modelleisenbahnen noch nicht genug hat, kommt heute in Hochdorf auf seine Kosten. Anlässlich des Remisenfests gibt es zwischen 10 Uhr und 16 Uhr an der Siedereistrasse eine Modelleisenbahnausstellung zu sehen.

Christian Hodel

Ein Video des Weltrekordversuchs finden Sie ab Mittag unter www.luzernerzeitung.ch/video

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.