Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Direktor der Bergbahnen tritt ab

Karl Lustenberger, Direktor der Bergbahnen Sörenberg AG, tritt im Herbst zurück. Die Stelle wird neu ausgeschrieben.
Karl Lustenberger bei der künstlichen Beschneiung mit einer Schneekanone (Archivbild). (Bild: Boris Bürgisser)

Karl Lustenberger bei der künstlichen Beschneiung mit einer Schneekanone (Archivbild). (Bild: Boris Bürgisser)

Karl Lustenberger tritt per Ende September 2015 als Direktor der Bergbahnen Sörenberg AG zurück. Das teilt der Verwaltungsrat der Bergbahnen mit. Lustenberger führte das Unternehmen seit 1997. Lustenberger steht dem Unternehmen weiterhin als Projektleiter zur Verfügung.

Der neue Direktor soll die Arbeit im Oktober antreten. Die Stelle wird in der kommenden Woche öffentlich ausgeschrieben.

Die Sörenberger Bergbahnen planen derzeit einen Ausbau der Skigebiete Sörenberg und Rothorn für rund 35 Millionen Franken. Gegen das Vorhaben sind acht Einsprachen hängig. Ursprünglich war der Baustart für den Herbst 2015 geplant.

rem

Ausbau des Skigebietes Sörenberg: das ist geplant. (Bild: Grafik Oliver Marx)

Ausbau des Skigebietes Sörenberg: das ist geplant. (Bild: Grafik Oliver Marx)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.